Donnerstag, 24. März 2016

Bernina Blogger Days 2016 - Ein Blick hinter die Kulissen von Bernina International

Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016
Endlich komme ich dazu über die BERNINA BLOGGER DAYS zu berichten. Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, wie ich dieses wirklich außergewöhnliche Event mit den richtigen Worten beschreiben kann. Denn auch wenn Bilder mehr als 1000 Worte sagen können, kann ich leider nicht dieses wundervolle Zusammengehörigkeitsgefühl beschreiben, das uns über diese 3 Tage begleitet hat.

Von der Marke Bernina musste man mich wirklich nicht mehr überzeugen, denn seit ich stolzer Besitzer einer Bernina 770 Quilt Edition bin, schlägt mein Herz sowieso dafür. Es ist ja schon ein Phänomen, dass man sich so mit einer Marke identifizieren kann. Das ist wirklich schwer zu beschreiben. Da spielen wirklich Emotionen mit. Aber genug von mir. Ich möchte Euch einfach mal mitnehmen. Euch ein paar Eindrücke vom Wochenende da lassen und versuchen dieses Bernina Gefühl zu vermitteln. (Achtung das könnte der längste Post ever werden!) 
Nicole und Sinje Bernina International Marketing
Credit: M.Fluri

Seht Ihr diese Herzlichkeit und Fröhlichkeit in den Gesichtern? Das sind übrigens Nicole und Sinje. Die beiden haben uns 20 Blogger von Freitag bis Sonntag quasi rund um die Uhr betreut. Geschichten rund um Bernina erzählt, Infos zur Umgebung, zur Schweiz und uns alle Fragen beantwortet, sie haben uns zum Essen gefahren und sich um wirklich alles gekümmert rund um das Blogger Event. Ihr seht schon wir haben das Rundum-Sorglos-Wohlfühl-Paket bekommen. (Wir sind im Nähmaschinenhimmel!!) 

Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016

Ihr müsst Euch das so vorstellen, nicht nur das wir bei BERNINA waren (das alleine ist ja schon wow)  nein wir waren auch so wundervoll untergebracht mit Blick auf den Untersee, idyllisch trifft es wohl am ehesten. Hier würde ich auch Urlaub machen. Das Hotel Feldbach (hier der Blick auf das ehemalige Kloster in dem wir immer kulinarisch verwöhnt wurden) hat uns beherbergt und uns jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. 

Ich bin ja am Freitag ziemlich früh losgefahren, wollte ich doch noch einen Kaffee bei Martina von Luusmeitlifashion trinken. Martina habe ich vor vielen vielen Jahren bei einem Nähtreffen (auch am Bodensee) kennengelernt und wir haben uns nie aus den Augen verloren. Liebe Martina danke noch einmal für den Wein und die Schokolade ich traue mich gar nicht ihn aufzumachen, so besonders ist er. Von ihr war es dann nur noch ein Katzensprung zu Bernina. Sammelpunkt war das Bernina Creative Center, dass für uns die nächsten Tage Dreh und Angelpunkt sein sollte. Nach kurzem Beschnuppern wurden wir zur Burg Hohenklingen gefahren. Hoch über Stein am Rhein mit sensationeller Aussicht und leckersten Essen konnten wir schon richtig ins Networking einsteigen. So viele interessante Blogger auf einem Haufen. Inspirierend. Der Tag klang in der Bar des Hotel Feldbachs aus und schon jetzt kann ich nur sagen, dass ich mich selten auf einem Event so toll betreut gefühlt habe. Diese Schweizer Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit ist überwältigend.
Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016
Credit: M.Fluri
Blogger bei Bernina im Creative Center in Steckborn Schweiz
Credit: M. Fluri
Am Samstag Morgen ging es schon früh ins Creative Center. Sarah Birgit und Mirjam haben uns mit ihrem Wissen zur Seite gestanden. Sie sind die Nähspezialistinnen bei Bernina, d.h. sie kennen die Maschinen in und auswendig. Schulen Mitarbeiter und Vertriebler und ihre Hände sieht man auch bei dem ein oder anderen Bernina Video Tutorial. Geballtes Wissen...und auch wenn ich schon seit ein paar Monaten stolze Besitzerin einer Bernina bin, kenne ich natürlich noch nicht alle Kniffe und Tricks. Umso spannender fand ich die Einführung und dann auch das Ausprobieren einiger Nähmaschinenfüße. 
Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016 Steckborn Schweiz
Credit: M.Fluri
Der Bandeinfasser und der Biesenfuß hat es mir ja persönlich sehr angetan und ich hab mir kaum dass ich wieder zu Hause war, erstmal eine ganze Reihe neuer Füsschen bestellt. Nach ein paar Stunden Einführung durften wir dann auch selber loslegen und uns eine Schürze nähen. Das Thema sollte ja mit dem Abendprogramm zusammenhängen und anfangs habe ich ja persönlich vermutet, dass wir zusammen kochen würden..aber weit gefehlt.
Credit: M. Fluri
Leider sieht man die Biesen an meiner Schürze auf den Bildern nicht. Aber ich war so begeistert von dem Füsschen, dass ich sogar versucht habe damit zu schreiben...naja ich sagte doch versucht!! aber mit ein bisschen Übung.. Wer weiss was ich da noch hinbekomme.
ausprobieren Bernina Biesenfuß Nr. 32 bei den Bernina Blogger Days 2016
Credit: M. Fluri
Anschließend das Meet and Greet mit Herrn Ueltschi - der Patron wie er liebevoll genannt wird. Herr Ueltschi kennt alle seine Mitarbeiter beim Namen und ist bei Bernina sehr präsent.  Man spürt so richtig die Begeisterung für sein Familienunternehmen und by the way ein sehr charismatischer Chef. Wir durften alle unsere Anregungen und Wünsche äußern - man hatte auf jeden Fall das Gefühl, dass ihm das wirklich interessiert und alles in allem war es ein sehr interessanter Austausch. 
Bernina International Creative Center in Steckborn Bloggerevent 2016
Credit:M.Fluri
Abends wurden wir dann zu einer Kitchen Party im Restaurant des Hotels eingeladen. 17!!! Gänge kulinarisch nicht zu toppen. Ich wünschte ich hätte alle Gänge geschafft. Wundervolle Atmosphäre reger Austausch und noch die Möglichkeit sein Glück beim Roulette zu versuchen. Ich habe übrigens in kürzester Zeit alles verloren. Wie war das noch einmal: Pech im Spiel Glück in der Liebe. Na dann... Ach ja, ich glaube ich habe übrigens sämtliche Reserven des berühmten nichtalkoholischem Tröpfel ausgetrunken. Mein Gott war das ein leckeres Getränk. Ich konnte mich zum Glück auf der Rückfahrt noch mit einer ganzen Kiste rosé eindecken.  Ihr seht schon, dass Rahmenprogramm war sensationell, aber das wirklich tolle und aussergewöhnliche, war einfach das Gefühl. Ich habe mich auf der Kitchen Party noch mit anderen Mitarbeitern unterhalten und sie alle sind wirklich stolz ein Teil dieses Unternehmens zu sein. Das spürt man richtig. Und auch wir wurden von diesem Bernina Gefühl eingenommen und ich kann zumindest für mich sprechen, ich wäre gerne ein Teil dieses wundervollen Teams - zumindest während dieser drei Tage fühlten wir uns alle sehr zugehörig. 
Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016 Frühstück bei Emma unterwegs
Eines meiner persönlichen Highlight war dann die Werksführung am Sonntag. Herr Horn der Leiter der Montage führte uns in die Werkstatt und in die Montagehalle. Bernina fertigt ja einige Modelle noch in der Schweiz. Das ist einmalig und zeigt wieder einmal die Besonderheit von Bernina. Das sie am Standort festhalten ist heutzutage wirklich außergewöhnlich. Bernina betreibt noch ein Montagewerk in Thailand. Dort werden selbstverständlich die selben Produktions- und Qualitätsstandards wie in Steckborn eingehalten. Überhaupt ist die Qualität das A und O. Eindrucksvoll und voller Stolz für "sein" Produkt (ja die Identifizierung mit der Marke ist wirklich überall zu spüren) erklärte uns Herr Horn die komplette Montage.

Für mich war es einfach klasse. Alleine der Geruch der Werkstatt erinnert mich an meine früheren Zeiten (allerdings in der Automobilindustrie) und überhaupt hüpfte mein Ingenieurherz einen Tick schneller, je mehr Einblicke ich in Fertigung und Montage bekam. Ich dachte mir die ganze Zeit nur, was ich dafür geben würde, wenn ich mir meine Maschine von Anfang bis Ende selber dort montieren dürfte. Ein wirklich durchdachtes modernes Fertigungskonzept und Emma hat Kopfkino und ein bisschen fühlte ich mich auch in alte Zeiten zurückversetzt.

Oh man ich weiß es muss nach einem Werbeblock klingen. Aber das ist gar nicht meine Absicht, mir fällt es nur unheimlich schwer, diese Begeisterung nicht durchblicken zu lassen. Für mich war es einfach unglaublich toll. Das Technische, die Montage, das Kreative, das Rahmenprogramm. Wer mich kennt, der kann sich gut vorstellen, dass ich ein Glücksmoment nach dem anderen hatte. Das ist genau meins. Die Liebe zur Technik verbunden mit der Leidenschaft fürs Nähen und nicht zu vergessen, das Miteinander.  Der Austausch und die Gespräche mit den anderen Bloggern. 
Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016
Viele neue Blogs habe ich entdeckt und ganz besonders habe ich mich gefreut, Iva, Kerstin und Ruth näher kennenzulernen. Ich geb zu, der Abschied ist mir ein bisschen schwer gefallen, aber wurde durch einen kleinen Zwischenstop (auf dem Rückweg nach München) in meiner alten Schwarzwald Heimat ein bisschen abgefedert. 

Mein Dank gilt allen Bernina Mitarbeitern die uns das Wochenende ganz besonders toll betreut haben. Sinje, Matthias und Nicole ihr seid ein ganz ganz besonders tolles Marketing Team. Herrn Ueltschi der sich für uns Blogger Damen Zeit genommen hat und uns seine Wertschätzung gezeigt hat und nicht zu vergessen Sarah, Birgit und Mirjam die mit allerbester Laune und Enthusiasmus uns die Maschinen noch ein Stück näher gebracht haben. Überhaupt danke für die Möglichkeit ein Blick hinter die Kulissen von Bernina werfen zu dürfen und das Bernina Feeling erleben zu können.

Herzliche Grüße *emma* ( die ein bisschen "Berninaweh" hat) 

PS: Im Bernina Blog findet ihr auch noch eine Zusammenfassung und auch die Links zu den ganzen anderen Blogs.


Kommentare:

  1. Liebe Emma, danke für deinen tollen Bericht. Da fühlt man sich richtig mit dabei so schön hast du alles erzählt. Ich hoffe sehr wir sehen uns bald mal wieder! Besonders die Produktion hätte ich ja auch zu gerne gesehen danke für die tollen Bilder und deine Eindrücke! Wenn du mal wieder Berninaweh hast dann komm doch mal übers Wochende mit den Kids zu mir! Und wenn du Tröpfelnachschub brauchst sag Bescheid den kann Andreas dir wenn er nach München kommt mitbringen ;-) ganz liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhhhh tröpfelnachschub...das wäre ja genial...aber viel schöner wäre es dich mal in MUC zu treffen...das müssen wir irgendwann wirklich hinbekommen...

      Löschen
  2. Liebe Emma,

    toll geschrieben..ich bekomme grad wieder "Bernina-Heimweh"! es war so schön, dich zu treffen!
    Bis bald und Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja es war wirklich so so toll...wäre wirklich toll, wenn man sich wieder alle sehen würden. Genau das wärs...einmal im Jahr Klassentreffen bei Bernina :)

      Löschen
  3. Liebe Emma,
    ich freue mich sehr, dich kennengelernt zu haben. So ganz unbekannterweise...und ab jetzt eine regelmäßige Leserin, um ein Stück Emma-Herzlichkeit im Alltag zu erleben ;)
    Herzliche Grüße,
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anita..ich hab dich auch schon abonniert und staune wie toll dein Blog ist...wir lesen uns...und so schön dich kennengelernt zu haben...

      Löschen
  4. Ja, das "Bernina-Gefühl" :-)... Das hast du wirklich toll beschrieben und ich war beim Lesen gleich wieder dort - schön war's.

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ich muss auch immer noch ständig an die Tage denken...es war wirklich ein ganz besonderes Event....

      Löschen
  5. Eine wundervolle Zusammenfassung der tollen Tage! Da bekommt man wirklich gleich "Berninaweh".

    Ich habe mich sehr gefreut, Dich kennen zu lernen. Danke auch für die vielen guten Gespräche!

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hätte mich sehr gerne noch länger mit Dir unterhalten..ich glaube wir haben da einige gemeinsame Themen und immer wieder spannend. Ich hoffe wir laufen uns irgendwann mal wieder über den Weg..oder Du findest den Weg nach MUC..dann bist du bei mir jederzeit mehr als herzlich willkommen...

      Löschen
  6. Liebe Emma
    Es hat mich auch sehr gefreut dich persönlich zu treffen :-) Dein Bericht ist genau so wie wir es erlebt haben! Du hast eine wundervolle Gabe das Erlebte in die richtigen Worte zu packen!
    p.s dem alljährlichen Klassentreffen würd ich sofort anschliessen ;-)
    Glg iva

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Emma,

    das hört sich wirklich nach einem fantastischen Wochenende an. Ich gebe zu, dass ich das erste mal von den BerninaBloggerDays gehört habe. Gibt es so etwas öfter? Das scheint echt ein tolles Event zu sein, dass ich mir unbedingt auch mal im Kalender anstreichen würde :-)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Emma, wow dein Bericht ist Hammer, und ich wäre so gerne dabei gewesen. Aber mit deinen Worten, war man doch irgendwie dabei. Danke. Habt ihr Stein am Rhein noch von oben gesehen ? oder auch das Städtchen bestaunt ? denn dort habe ich mein Laden. Grüessli Muriel

    AntwortenLöschen
  9. Es war so toll mit euch und ich hoffe ich bekomme dich bald wieder zu sehen <3

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Du Süße du!
    Es hat mich so unglaublich gefreut und ich hoff wir sehen uns ganz bald wieder!
    *knutsch*

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Emma, vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass ich dich kennen lernen durfte. Dein Bericht ist so toll geschrieben, man kann deine Begeisterung für Technik richtig herauslesen. Und vielleicht sehen wir uns ja bald wieder. LG Sandra

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare