Dienstag, 2. Februar 2016

Faschingskostüm Schnitt - Allrounder Kleid

Frühstück bei Emma Faschingskostüm selber nähen  für Mädchen
Ich habe es mal wieder geschafft. Letzter Drücker und so... kennt Ihr das auch? Kaum hat das neue Jahr begonnen schon ist plötzlich Fasching (oder Karneval, Fasnacht oder wie man es nennen mag.) 

Dabei habe ich es eigentlich ganz einfach. Es ist mehr oder weniger an der Schule festgelegt und das Thema erwischt einen bestimmt nicht eiskalt. Bei uns an der Waldorfschule zumindest.

Also wie war das noch einmal: 1. Klasse: Märchenkostüme, 2. Klasse: Tierkostüme, 3. Klasse: Handwerkerkostüme, 4. Klasse Germanische Götter, 5. Klasse: Ägyptisch oder Indisch, 6. Klasse: Römisch.

Also das Senatorenkostüm für den Großen war kein Thema das war auch einfach und da er der Ältere ist, weiss ich das ich immer neue nähen muss. Der Jüngste kriegt ein Rabenkostüm und dann war es wieder mal soweit. Ich musste noch ein Faschingskostüm für meine Tochter nähen. Denn alle die wir uns geliehen hatten (gut das man so viele Eltern kennt..) haben leider nicht gepasst. Mist! Gut das wir es nicht erst am Faschingsmorgen festgestellt haben.

Im ersten Schritt, dachte ich mir, ich nehme von einem Shirt den Schnitt ab und verlängere es einfach. Hm..war auch nicht ideal und da was ändern und dort war mit einfach zu aufwendig. 

Auf der Suche nach einem Schnitt der sich zum Allrounder eignet bin ich dann auf den Lillesol Basic 28 gestoßen. Ein einfacher Schnitt und unendlich einsetzbar. Hier bei meiner Tochter ,falls es nicht erkannt wird, das sollte eine germanisch Göttin sein,  könnte aber auch ein Engel werden oder Prinzessin Leia oder auch für eine Römerin fehlt dann nur noch die Tunika .. oder oder oder. Aber das beste daran: keine 30 min und schon quasi fertig (ich muss nur noch die Armlänge anpassen und gut ist).

Das Kleid habe ich um 22 cm verlängert. Mit einem Goldband verziert und eine dicke Borte als Gürtel. Da muss ich aber noch einmal grübeln, wie ich das schöner hinbekomme. Ich habe es jetzt mit Klettband versucht. aber fällt leider nicht optimal. Dafür ist das Band zu fest. 

Wie auch immer.. bin froh und nächstes Jahr nehme ich den Schnitt wieder und versuche es mit einer Ägyptischen Göttin...ich werde berichten. Und auch noch jemand wie ich auf den letzten Drücker unterwegs?

Herzliche Grüße *emma*


Kommentare:

  1. Das ist toll geworden und wird schon mal vorgemerkt :-). Ich war dieses Jahr auch auf den letzten Drücker. Bei uns ist in der ersten Klasse (auch Waldorfschule) das Thema Märchen und mein Sohn im Kiga hat auch Märchen. Meine Tochter wollte Fuchs werden, nach dem Märchen "der Wolf und der Fuchs". Mein Sohn wollte, wie auch die letzten Jahre schon, Hund werden, weil er die Bremer Stadtmusikanten mag und sein liebstes Stofftier ein Hund ist ;-). Beide Kostüme zeige ich auch heute auf meinem blog. LG Ramona

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns fällt Fasching diesmal aus grins... Ich mag den Fasching nicht und zum Glück sind Ferien und wir dann nicht zu Hause lach. Euer Kostüm gefällt mir super! Sieht toll aus deine Maus! Ende März sehen wir uns dann aber hoffe ich zumindest bei mir wenn du schon in Steckborn bist ;-) wäre cool! Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe gerade die Nadel beiseite gelegt, nachdem ich eben auf der Couch endlich die Spinnenärmel ans Hexenoberteil genäht habe ;-) Von Hand!
    Die Göttin gefällt mir ausgesprochen gut!
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  4. Ganz klar eine germanische Göttin!
    Das Kleid ist toll geworden und die Borte passt ja wie die Faust auf's Auge! Finde ich klasse.
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  5. Die perfekte Lösung. Auch wir sind in diesem Jahr auf den letzten Drücker.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja schick aus!!!
    Ich bin auch spät unterwegs. Brauche eigentlich nur ein Kostüm für den Straßenkarneval... Ich glaube ich auch mein Formel und näh mir ein rotes Cape... und dann bin ich Rotkäppchen. ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Emma,
    Das ist ein sehr, sehr schönes Kostüm geworden! Mal was anderes als immer dieser Mainstream.
    Toll, dass Eure Waldorf-Schule da Vorgaben macht, die den Kindern vom Alter her sicher entgegen kommen. Märchen in der ersten Klasse - wie süß! Und später dann die Götter, passend zum Lehrplan in Geschichte?
    So was bekommen die normalen Schulen eher nicht/selten zustande. Da ist viel zu wenig Platz für kulturelle/jahreszeitliche Ereignisse. Viel Spaß Euch!
    Christina

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare