Sonntag, 24. Januar 2016

Emmas Equipment Teil 2 - Foto Ausrüstung Canon Mantona Sigma

Braucht ein Blogger eigentlich so eine Fotoausrüstung wie ich sie habe? Ganz eindeutig NEIN! Aber das was ihr hier seht, ist über Jahre zusammengekommen. Fotografie ist für mich mehr und mehr zum Hobby geworden. Fast so leidenschaftlich wie das Nähen. 

Gerade wenn wir mit unseren Kindern reisen. Da schleppe ich tatsächlich die große Kamera mit. Obwohl ich mir für den New York Trip letzten Herbst, mir eine kleine Fuji X-M1 gekauft habe, habe ich doch meine Canon sehr vermisst. 

Ob jetzt Canon, Nikon, Sony oder Fuji ist auf jeden Fall Geschmacksache. Ich bin halt Canon gewöhnt und wollte mich jetzt nicht umstellen. 

Meine Canon EOS 70 D* habe ich mir gekauft, weil sie so unglaublich gut in meiner Hand liegt. Das sie ein Touch-Display hat, war auch noch ein gutes Argument und dann noch mit W-LAN.. passte für mich perfekt. Ich mag sie immer noch sehr und finde, dass sie tolle Bilder macht. Fast alle Fotos des letzten Jahres habe ich damit gemacht.

Letztes Jahr dann hat mir mein Mann einen großen großen großen Wunsch erfüllt. Er hat mir den Body der Canon EOS 5D Mark iii* geschenkt. Ich bin fast in Ohnmacht gefallen so sehr habe ich mich gefreut.

Die 5D Mark iii ist eine Vollformat Kamera und ein absoluter Traum. Die ist so unglaublich toll.. Wahnsinn. Sie ist natürlich schon ein Stück größer als die alte liegt aber immer noch gut in der Hand und ist halt von den Eigenschaften ein Traum. Da könnte ich jetzt ausholen-keine Sorge mache ich nicht.

Bei der Canon EOS 70D habe ich z.B. noch ein Set gekauft also Body und Objektiv. Das würde ich heute nicht mehr machen. 

Da liegt vor allem an einer  Sache. Ich persönlich fotografiere fast nur mit Festbrennweiten. Der Vorteil für mich ist, dass ich mich bewegen muss, dass macht das Foto spannender und auch die höhere Lichtstärke. Kommt natürlich drauf an, was man sich für eine Festbrennweite kauft. 

Bei der Canon EOS 70 D habe ich mir schon damals die Canon EF 50 mm 1.4 USM* Festbrennweite gekauft. Das 1.2 Objektiv wäre natürlich noch besser gewesen aber der Preis hat mich dann schon abgeschreckt. 

Für die kleine Canon habe ich noch ein Weitwinkelobjektiv: das Sigma 10-20 mm F4,0-5,6*. Gerade für Street Fotografie oder auch Landschaften finde ich es richtig richtig mega. Da geht dann schon richtig was aufs Bild drauf.

Dann gibt es noch das Set-Objektiv: EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6* hm also ich glaube ich hätte da für das Geld dann doch was anderes lieber gekauft. Dachte aber damals: so ein Set ist ne gute Sache. 

Für die große Canon habe ich mir von Sigma eine 35 mm f/1,4 DG HSM* Festbrennweite gekauft . Die ist wirklich auch richtig toll. 35 mm bildet ungefähr das ab, was das menschliche Auge  sieht. Bei 50 mm muss man z.B. schon auch ein Stück vom Objekt weg und gerade im Innenbereich ist es nicht immer möglich. Beide Objektive sind top - hab ich viel Platz greife ich gerne zu 50mm. 

Dann habe ich noch ein tolles stabiles (das ist echt wichtig) Reisestativ von Mantona. Meins gibt es momentan nicht. Es ist das Mantona Pro Touring Fotostativ / Reisestativ. Ein Dreibein plus noch ein Kugelkopf. Mit einer Schnellwechselplatte. Wichtig ist, dass das Stativ auch das Gewicht der Kamera plus Objektiv aushält. Zu schwer sollte es nicht sein. Also hier lohnt es sich wirklich ein bisschen Geld auszugeben. Ich will gar nicht dran denken, wenn das Stativ mit Kamera umkippen könnte. Horror! 


Was gibt es noch: den Hama Reinigungsstift* ist auch ne gute Sache für unterwegs. Aber noch viel besser und wichtiger der Blower*. Man sollte wirklich nie nie niemals selber in den Spiegel pusten falls da mal Staub drauf sein sollte. NEVER! Wenn Spuke drauf kommt wäre das mehr als ärgerlich,  falls es doch passieren sollte, dann schickt die Kamera in einen Fachbetrieb zur Reinigung. Das nur so als Tip. Ich spreche aus Erfahrung...

Was gibt es noch: Ich habe noch einen Funkauslöser und einen Kabelauslöser. Wobei ich sie nicht so oft brauche und wenn dann benutzte ich doch eher den Funkauslöser. 

Dann habe ich noch UV und Graufilter von B+W. Die Graufilter benötigt man für Langzeitbelichtung. Der UV Filter ist bei mir immer drauf. Auch als Schutz. Dann habe ich noch ein Polfilter. Damit kriegt man z.B. die Spiegelungen im Wasser weg. Manchmal ist das ja gewünscht und die Farben werden satter. 

Ui..das war jetzt wirklich richtig viel. Wenn Interesse besteht, schreibe ich gerne auch mal ausführlicher über die jeweiligen Sachen. Meine Wunschliste, was Objektive angeht wird zwar immer länger aber ob man das immer braucht?? Hm.. ärgern tut mich manchmal schon, dass zum Beispiel das Sigma Weitwinkel nicht auf die 5D Vollformat passt. Das wusste ich damals nicht und ich hätte ehrlich gesagt auch nicht gedacht, dass ich jemals eine Vollformatkamera besitzen würde.

Übrigens ich bin überzeugt, dass man mit einem Handy auch wundervolle Bilder machen kann. Genauso wie man mit einer günstigeren Nähmaschine auch toll nähen kann. 

Was mir noch fehlt ist ein Foto-Equipment-Rucksack. Ich habe momentan eine Fotoreisetasche. Aber gerade für längere Trips und viel Equipment ist so ein Rucksack ne tolle Sache. Das steht sogar noch vor Objektiven auf der Foto-Wunschliste. Auch in Hinblick aufs Handgepäck. Die Fotoausrüstung würde ich wirklich ungern aufgeben. Die habe ich lieber bei mir im Flieger. 

Wenn Ihr noch Fragen habt, nur zu :) ich beantworte sie sehr gerne oder schickt mir eine Email. Wollt Ihr mehr über das Thema Foto wissen?

Beim nächste Bericht über Emmas Equipment erzähle ich was über mein Stickmodul.

Herzliche Grüße *emma*

* die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Amazon Affiliate Links. Falls Ihr das Produkt auf meine Empfehlung hin kaufen solltet, bekomme ich einen kleinen Bonus von Amazon. Das Produkt kostet für Euch aber keinen Cent mehr. 

Kommentare:

  1. Danke für deinen Bericht. Ein Fotorucksack ist eine tolle Sache. Ich habe meinen heuer zu Weihnachten bekommen. Der ist einfach sehr praktisch.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Die 70D habe ich mir gerade zugelegt und übe noch ein bisschen, ist ja doch ne andere Hausnummer als vorher die 3 stellige Cannon

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Emma,
    Vielen Dank für deinen Bericht! Ich würde gerne mehr über die Kameras ansich erfahren. Ich habe eine 400D, die einfach 'durch' ist. Und jetzt Überlege ich schon länger, was ich machen soll. In Schottland letztes Jahr hat mich das Ergebnis schon zwischendurch ziemlich geärgert. Die beiden Putzerhilfen habe ich übrigens auch, setzte sie aber, wenn wir nicht gerade mit der Kamera auf Tour sind, bei meiner Näma ein. Der Pinsel und der kleine Blasebalg ersetzen hervorragend eine Druckluftdose - und sind deutlich günstiger. ;)
    LG, Rike

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare