Dienstag, 3. November 2015

ich hätte nie gedacht... mein erster richtiger Quilt... oder gut, dass ich eine neue Maschine habe


Neue Maschine zum Quilten - Bernina 770 Quilt Edition
Nach der Supertester Zeit war klar, dass ich eine neue Maschine brauche. Was heisst brauchen? nein ich wollte schon bevor der Test anfing eine neue Maschine. Eine für viele viele viele Jahre wenn nicht fürs Leben. Ich denke da immer an die meiner Mutter. Die läuft und läuft und läuft und näht immer noch perfekt.

Im Laufe des Test war ich ja sehr von der Brother überzeugt. War... bis die große Bernina bei mir für einen Monat einzog. So ganz 100% war es aber auch mit dieser nicht. Aber so gut wie mit der Bernina kam ich mit keiner zurecht. Also juckte es schon sehr in den Fingern und da noch ein paar andere meiner Nähmädels auf Bernina nähen habe ich mich lange schlau gemacht. Ausschlaggebend war aber dann ein Gespräch mit dem Nähpark. Am Ende habe ich mich für eine Bernina entschieden. 
Aber nicht für eine der Testmaschinen sondern für die Bernina 770 Quilt Edition.

Und obwohl ich immer noch dachte.. oh jeh, Preis und Größe und braucht man diesen BSR (Bernina Stich Regulator) wirklich, bin ich heute wirklich sehr glücklich drüber. Es ist eine Investition keine Frage. Aber die Maschine ist toll. Sie ist groß und schwer und hat einen tollen Transport und die Stiche sind mega (Bernina halt ;) ) Ich gebe zu, davor war Bernina nie ein Thema für mich. Heute ein paar Wochen später denke ich oft an Simone (ihr wisst schon Kaeptn Stupsnase) die schon seit Jahren mir predigt, dass die Bernina mega ist und ich immer ihr sagte: hach ich komme damit nicht zurecht. So mit dem Unterfaden einlegen unten und überhaupt...ich kann heute aber zumindest darüber lachen.

Tja und damit ich sie auch ein bisschen mehr rechtfertigen kann (was für ein Quatsch...rechtferigen muss ich mich natürlich nicht..aber so im Hinterkopf hatte ich schon immer... also einen! Quilt musst du dann aber schon nähen!) also habe ich mich doch dran gewagt: 
Quilt selber nähen frühstück bei emma
Was für eine Arbeit!!! Ich hätte nie nie niemals gedacht, dass so ein "richtiger" Quilt so aufwendig sein kann. Stunden um Stunden. 

Die Streifen aneinander zu nähen und rechts und links noch einmal abzusteppen ist das Geringste... auch die drei Lagen (Vorderseite, Volumen und Rückseite) mit Sprühkleber und gefühlte 100rte von Nadeln zu fixieren geht auch noch. ABBBEEERRR:

Freihandquilten - das hat mir echt den Schweiß auf die Stirn getrieben. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie glücklich ich über den BSR-Fuß war. Aber diese Massen durch die Maschine hin und her zu bewegen und dann noch versuchen ein "schönes" gleichmässiges Muster hinzubekommen. Das war körperliche Arbeit. Ich habe Stunden gebraucht - für so ein Mini-Deckchen!!!
Quilt nähen Frühstück bei Emma mit einer Bernina 770 Quilt Edition

aber damit nicht genug. Das Bindung! Hej ich spüre meine Fingerkuppe noch immer nicht. Von Hand so ganz klassisch... da dachte ich schon: Emma Du bist verrückt. Warum tut man sich das an???  Ich hatte zu dem Zeitpunkt zwar irgendwie schon ein Ende in Sicht. Aber es hat noch einmal ewig gedauert. 3 Nadeln habe ich verloren in der Sofa-Ritze... und ich weiß nicht wie viel Schokolade nötig war.

Am Schluß aber kann ich Euch verraten, warum man sich so was antut: für mich ist es die allerschönste tollste Decke ever geworden. Eigentlich wollte ich sie verschenken - hm eigentlich sogar versteigern für einen guten Zweck. Aber ich kann es nicht! Meine allererster Quilt. Ich bin so so stolz drauf auch wenn noch vieles verbesserungswürdig ist. Und wie es der Zufall so will, ein kleiner Schokofleck ist drauf.. somit kann ich sie ja nur behalten. 

Ob ich jemals noch einmal das mache? JA! ich werde mir allerdings dann ein gutes Buch besorgen und dann wage ich mich auch irgendwann mal an ein aufwendiges Muster sowohl vorne als auch beim Quilten... Jetzt für den Moment habe ich allerdings genug. 
Frühstück bei Emma Quilt Bernina B770 Nähpark Diermeier
Die Decke ganz bunt ist sie - ungewohnt für mich - aber so ein kleiner Farbklecks macht sich bestimmt ganz gut im Arbeitszimmer. Da kommt sie hin..damit ich mich einkuscheln kann während ich am Schreibtisch sitze. Ist doch eine gute Bestimmung, oder?

Herzliche Grüße *emma*

Kommentare:

  1. Auf dieses Traumteil kannst du zu Recht stolz sein. Ich würde die Decke auch auf keinen Fall abgeben.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also ohne den Schokofleck hätte ich echt mit mir gerungen...aber so ist die Entscheidung gefallen... ob das ein wink vom Universum war?

      Löschen
  2. Oh meine Güte ist die Decker/ der Quilt toll, Hut ab und Gratulation zu der Bernina, Hammerteil.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Gratuliere dir zur neuen Mitbewohnerin und ich bin überzeugt du wirst ganz lange daran Freude haben...und deine Decke ist toll geworden, da verstehe ich, dass du sie behalten willst.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja meine neue ist so klasse...überlege ihr ernsthaft einen Namen zu geben.. lach;)

      Löschen
  4. Liebe Emma,
    wunder- wunderschön! Gefällt mir sehr!
    Ich habe hier auch wieder mein Top von vor Jahren rausgesucht, da ich ja nun auch einen BSR hab, muss ja genutzt werden *lach*
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. muss Du unbedingt machen. Wie gesagt mir hat es echt den Schweiß auf die Stirn getrieben musste alle um die Maschine wegräumen.. weniger die Masse als eher das es doch dann gequiltet sehr steif war... zwischendrin habe ich ja auch noch ein paar Stiche wieder aufgetrennt..aber gegen Schluss konnte ich dann mit ein paar Unregelmässigkeiten doch gut leben...ich bewundere ab sofort alle Quilter... Kniefall !

      Löschen
  5. Da kannst du mit Fug und Recht stolz auf dich sein. Ich habe meinen ersten Quilt verschenkt - es war eine Krabbeldecke und sie wird heiß und innig genutzt - ok, jetzt sind die beiden bestimmt schon aus dem Alter raus. *gg*
    Der Quilt ist wirklich schön und du wirst dich sicherlich bestimmt noch lange dran erfreuen.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh du konntest es verschenken... Respekt.. ich glaube ich könnte das für liebe Menschen die ich kenne auch...man weiß ja, dass sie da gut aufgehoben sind... aber was für ne Arbeit...puhhhh

      Löschen
  6. Liebe Emma,
    mit der Bernina 770 Quilt Edition kann man doch nur Quilts nähen ;o)))).
    Als ich Deinen letzten Bericht hier las, hätte ich fast die Hände dafür ins Feuer gelegt, dass es eine Bernina wird :-D.
    Achso! ... der Quilt .... der Quilt ist ganz zauberhaft geworden und einen kleinen Farbkleks kann jeder bei dem drohendem Winter gut gebrauchen.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi das haben echt viele gedacht... lustig.. meine Favoriten vor dem Test.. waren ja brother und janome... da ich mit beiden Marken bislang so gut zurechtkam hatte ich immer so ein Gefühl, dass es wohl in die Richtung gehen wird. Bernina hatte ich nie im Sinn.. Wie gesagt Unterfadenspule und so ... jaja .. heute muss ich auch darüber grinsen ;)

      Löschen
  7. Wahrhaftig etwas ganz Besonderes! Und das ein kleiner Schokofleck auf ihm gelandet ist... wirklich Zufall? Bestimmt Bestimmung! Natürlich musst du den behalten... und schön ist er wirklich! Für den guten Zweck lässt du dir sicher etwas anderes einfallen. Manchmal muss man auch dem eigenen Herzen folgen ;)
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja ich hätte fast geheult...ich habe um die 3 Stunden für das Binding gebraucht und immer diese blöden Smarties gegessen und eins muss irgendwie rausgerutscht sein..ich hatte dann an der Jeans so eine halb geschmolzene Linse und kurz darauf natürlich auch den Fleck entdeckt... aber wenn das Universum so deutlich signalisiert muss man wohl darauf hören... Jeans ist schon gewaschen..aber bei der Decke traue ich mich nicht..nicht das sie sich noch verzieht...oder noch schlimmeres...:)

      Löschen
  8. Du kannst echt sehr stolz auf Dich sein... und auch auf Deine neue Bernina. Ich hatte da auch immer Bammel mit dem Einlegen der Unterfadenspule und was fällt mir die immer raus und kullert weg?? Aber Du warst auch super fleißig mit Deinem Quilt und ich weiß jetzt gar nicht ob ich mich da rantrauen soll...oder ob ich es machen soll um auch eine Decke zu haben, in die ich mich einkuscheln kann. Lieben Dank schon mal für die Inspiration. LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi die Spule. die 770 hat ja so extra große Spulen die sind echt klasse und mittlerweile möchte ich gar nicht mehr darauf verzichten...und ja trau dich..wenn ich das schaffe, dann jeder andere auch...

      Löschen
  9. Deine Decke ist so herrlich bunt geworden, die Stoffe finde ich einfach toll und schön genäht hast du die Decke natürlich auch ; )
    viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja absolute Lieblingsstoffe..bunt ist sie...aber das musste mal wieder sein...

      Löschen
  10. Was für eine schöne Decke und so viel Arbeit, tolle Stoffe. Ein ganz besonderes Stück.
    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  11. Absolut der Hammer… da hat sich die Arbeit wirklich gelohnt! LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke...langsam spüre ich auch die Fingerkuppe wieder :)

      Löschen
  12. *ohhhh* Wie toll!!! Das.wollte ich auch immer mal machen.
    Glg Dany

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dany...los...mach...das ist wenn man es mal geschafft hat so ein geniales Gefühl...so richtig CHAKA!!!!

      Löschen
  13. Der Quilt sieht so schön bunt aus. Glückwunsch. ich habe meinen ersten auch verschenkt ein Hochzeitsquilt mit Fotos des Paares und Stickereien. Die Decken kommen eben von Herzen und sind Erinnerungen. Vor 2 Jahren habe ich mir die 710 spontan gekauft und es nie bereut auch wenn man erst mal schluckt bei dem Preis. Quitlten habe ich mir über Videos beigebracht. Ein Tipp ich quilte mit Handschuhen dienende Gummierung unten haben auf der Maschine ich habe festgestellt das geht viel besser weil du besseren halt hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. spontan ... hihi ... das könnte auch ich sein..aber bei der Bernina habe ich echt hin und herüberlegt... die Brother fand ich nämlich auch so genial...aber ich bereue die Entscheidung keine bisschen... videos werde ich mir mal auch anschauen..ich glaube das ist wahrscheinlich besser als im Buch..und das mit den Handschuhen da muss ich gleich mal schauen gehen..danke für den Tip...

      Löschen
    2. Ich finde mit Videos über Craftsy oder Youtube kannst du so viele Dinge lernen. Ich habe schon so viele schöne Sachen gefunden und die Liste wird immer länger :-) und ja das war spontan ich wollte nur mal gucken und natürlich wollte ich sie wieder zurückbringen bei dem Preis aber jetzt nicht mehr.

      Löschen
  14. Boah ist die schön geworden, tolle Arbeit
    herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  15. Die ist wirklihc toll geworden. Wär sicher bei unserer Versteigerung der Hit ;) Aber, nein nein, behalt die mal lieber. Den ersten Quilt muss man glaub ich behalten. So als Erinnerungsstück für immer, oder? Kenn mich da nicht aus. Hab mich nämlich auch noch nicht dran gewagt einen zu nähen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja emotional habe ich da jetzt nach so vielen Stunden eine echte Verbundenheit. Wobei es jetzt wo die Fingerkuppe wieder spürbar ist ich ernsthaft über einen weiteren nachdenke... und trau dich ran.. wenn ich das schaffe dann alle anderen auch...

      Löschen
  16. Das kommt mir alles sehr bekannt vor, was du da schreibst. Mein erster Quilt war auch ein gefühlterer Marathon. Aber seitdem nähe ich jedes Jahr 5-8. Es ist eine Sucht, es ist so wunderbar. Weil du geschrieben hast, du willst dich mit einem Buch ausstatten, da gibt es natürlich hunderte. Ich habe da auch meine Favoriten (Pam Lintott!), aber ich wollte dir noch den Tip geben, schau dir doch mal diese Videos an: https://www.youtube.com/user/MissouriQuiltCo Die sind daran Schuld, dass ich mit dem Quilten begonnen habe. Wenn du des Englischen nicht mächtig bist, denke ich, kann man trotzdem sehr gut folgen, welche Arbeitsschritte nötig sind, denn es wird wirklich schön gezeigt. Ich habe von denen auch schon den einen oder anderen Quilt nachgenäht und es ist wirklich so einfach, wie es aussieht ;-) Vielleicht wirst du ja die nächste, die die Sucht packt :-)
    Ich gratuliere dir auch zu deiner tollen Nähmaschine. Deine Testberichte habe ich auch immer ganz interessiert verfolgt. Ich habe eine Janome, wir lieben uns, und ich möchte keine andere mehr. Aber es war auch interessant zu lesen, womit andere Maschinen so punkten.
    Dann freue ich mich auf den nächsten Post über einen Quilt :-) (Es gibt ganz tolle Fingerringe aus Gummie... wunde Fingerkuppen kenne ich nur zu gut, gerade am Wochenende habe ich 9m Binding angenäht... so eine Gummikuppe nimmt viel Schmerz ab ^^)
    Alles Liebe
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh die Antwort ist nach unten gerutscht...

      Löschen
  17. Toll geworden!!! und stimmt, seinen ersten Quilt gibt man nicht her!! Mein erster ist mein Schatz der zwar als Überwurf liegt, aber wo man nicht drauf sitzen "darf" - nur anschauen ;)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau das war meine Ansage gestern...hej..nur anschauen nicht anfassen...hihi... naja auf Dauer kann ich unseren Kater wohl nicht fernhalten..der hat ne Nase für den besten Platz im Haus...:)

      Löschen
  18. Caro... 5-8 ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus.. omg! obwohl ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass das süchtig machen kann...denn das Gefühl so ein Projekt abgeschlossen zu haben ist wirklich besonders. Die Videos werde ich mir auf jeden Fall anschauen. Danke für den Tip. Englisch ist zum Glück kein Problem..das krieg ich hin...und meine alte Janome 7700 war auch klasse...die mochte ich auch sehr gerne. Der nächste Quilt kommt bestimmt mal wieder. Bin gerade am Surfen nach Stoffen... OMG...ich bin nicht zu retten ;) Gummikuppe besorge ich mir dann gleich mit... danke... alles liebe emma

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Emma!
    Herzlichen Glückwunsch zur neuen Bernina! Ich bin ja selbst glühender Bernina-Fan! Meine Bernina hat ca. 20 Jahre auf dem Buckel und ist ein richtiges Arbeitstier und war erst einmal leicht verschnupft, d.h. bei der Reparatur, weil eine Feder rausgesprungen war! Ansonsten war sie noch nie ernsthaft krank und die muss bei mir so einiges mitmachen....
    Und falls das gute Stück doch den Geist aufgeben sollte, mir käme nur eine Bernina ins Haus und wenn ich dafür ein Jahr nur von Wasser und Brot leben müsste...

    Dann freue ich mich auf deine weiteren Quilts. Ach gegen wunde Finger beim Handquilten habe ich einen Fingerhut aus Leder. Der ist anschmiegsam und man schwitzt nicht so. Ich habe auch einen aus Gummi, aber ich bevorzuge Leder!

    Herzliche Grüße
    Martina aka Eulelia's

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau Wasser und Brot und Schokolade... (das muss drin sein...) also das ich mal ne Bernina habe hätte ich nie nie niemals gedacht... und jetzt liebe ich das Maschinchen schon heiß und innig...sie näht aber auch so gut... tolles Ding

      Löschen
  20. Emma, hast du die Stoffe vor der Verarbeitung gewaschen? Wenn ja, dürfte das Waschen eigentlich kein Problem sein. Ich stopfe alle meine Qults in die Waschmaschine - gnadenlos. Und bügle sie hinterher. Sie haben dann zwar einen leichten "used" Look, aber den bekommen sie auch durch die Benutzung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ganz brav alles gewaschen...wollte kein Risiko eingehen...aber hab trotzdem schiss ... der erste Quilt und so... es ist verrückt..

      Löschen
  21. Liebe Emma,
    der Quilt ist ein Traum! Den darfst du nicht weggeben! (Höchstens mal an Enkelkinder - irgendwann mal). Glückwunsch zur neuen NähMa. Freue mich jedes Mal, wenn ein Post von dir in meinem Feed auftaucht. Ich mag deinen Stil so sehr.
    Liebe Grüße, Katharina von 4Freizeiten

    AntwortenLöschen
  22. Ein wunderschöner Quilt ist das geworden. Ich bin über Patchwork noch nicht rausgekommen. Vielleicht schaffe ich das auch noch - oder meine Maschine.

    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  23. Wundervoll, Emma! Ein Traum! Und ich kann alles ganz genauso nach vollziehen... denn genauso war es bei mir auch. Allein das Binding habe ich nicht mit der Hand, sondern mit der Maschine gemacht! :-)
    Behalte ihn!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  24. Ein wundervoller Quilt. Das schreit sicherlich nach Wiederholung. Und für eine tolle Maschine braucht man sich wirklich nicht rechtfertigen; weil diese hält auch ewig.
    GLG Ela

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare