Mittwoch, 21. Oktober 2015

Mach dein Zuhause schöner... mit Kork

Vase umhüllt mit Kork - von Makerist - DIY von Frühstück bei Emma
(Werbung:) Wer mir auf Instagram folgt der hat mitbekommen, dass ich die letzten Tage in New York war somit ist das mit meinem Oktoberprojekt ein bisschen ins Hintertreffen geraten. Wie auch immer. Ich werde jetzt richtig loslegen  - heute habe ich schon den Anfang gemacht : ich starte mit einem kleinen DIY. 

Als ich vor einigen Wochen von Makerist ein Stück Kork zugeschickt bekommen habe, war mir gleich klar, dass es irgendwas mit Blumen zu tun haben muss. Hej und diese Woche passt es dazu auch richtig gut zu meinem Oktoberprojekt... Denn draussen ist es schon so herbstlich und dunkel somit brauche ich es drinnen richtig klar und hell und ich verlängere so ein bisschen noch den "Spätsommer".

Ich liebe Blumen - schon immer - und es gibt kaum eine Woche im Jahr ohne Blumen hier bei uns zuhause. Ich brauche dann wohl auch nicht erwähnen, dass ich wirklich viele Vasen habe. Dennoch: eine geht noch...oder zwei ;) 

Kork ist ja wieder in! Ehrlich ich hätte das nie gedacht. Mit Gruseln erinnere ich mich an die Korktapete meiner Eltern in den 70ern. Aber ich muss sagen, heute muss ich meine Korkaversion relativieren. Ich habe in den letzten Monaten so viele coole Sachen aus Kork gesehen, dass ich ein völlig anderes Bild bekommen habe.
Kork plotten


Für mich zieht Kork gut dosiert wieder in mein Zuhause ein. Nicht in Form einer Korktapete *daswirdniepassieren* eher als kleiner Hingucker -  und so geht es:

  1. Vase abmessen und in der Breite 1 cm mehr dazugeben.
  2. Paspel mit Stylefix (oder anderem doppelseitigen Klebeband) an das Korkstück kleben und knappkantig absteppen
  3. Spruch/Wort/Zeichnung plottern oder wer keinen Plotter hat: Spruch/Wort/Zeichnung ausdrucken (schöne Schriften findet Ihr auf dafont oder anderen Anbietern -  ich habe sie bei Creative Market gekauft ) und mit dem Cutter vorsichtig ausschneiden und dann mit Farbe ausmalen oder sprühen. Ich habe das Wort "happy" geplottert und dann beim Schneiden die Einstellung nur Außenränder genommen.
  4. rechts auf rechts die kurzen Seiten zusammensteppen (ich habe Stichlänge 3 genommen), wenden und drüberstülpen. FERTIG
übrigens: Im neuen Makerist Magazin steht einiges mehr dazu. Ich habe das Magazin zugeschickt bekommen und ich finde es richtig gut. Da ist alles drin DIY LIFESTYLE REZEPTE. Ich gebe ja zu ich bin genau ihre Zielgruppe und mich spricht das voll an... 

Herzliche Grüße *emma*

Dieser Post ist im Zusammenarbeit mit Makerist entstanden. Ich habe das Magazin und ein Stück Kork zum Ausprobieren zugeschickt bekommen. Das hat wie immer keinen Einfluss auf meinen Eindruck und meine Meinung 

Kommentare:

  1. Hi Emma,

    New York ist bestimmt toll gewesen...ich beneide dich so drum...hach. :-)
    Dein Kork-DIY ist echt schön, obwohl mir Kork nicht so sehr gefällt...überall ist es ja jetzt zu sehen und mittlerweile sind tolle Sachen dabei.
    Danke fürs teilen deiner Idee.

    LG
    Kati

    PS: Was machen die 8 Meter? Da ist bestimmt noch was von übrig, oder? *lach

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja es sind noch 4 m übrig aber die Kriege ich noch weg 👍🏼 bis bald wir sehen uns auf der blogst.. ? Ich freue mich .. 😘

      Löschen
  2. oh, I'm in love !
    Kork so in Szene gesetzt ist einfach nur der Knaller:-)- richtig schön gemacht !

    love und dir ein tolles We !
    sophia

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare