Montag, 9. Februar 2015

Faschingskostüm selber nähen... muss sein...

Kostüm Fasching Gärtnerschürze Handwerker Frühstück bei Emma
Kinderschütze nähen für Faschingskostüm Gärtner Florist
Wie jedes Jahr kurz vor Fasching erwischt es mich eiskalt.. Was in 2 Wochen!!! Oh Gott oh Gott. Nun ist es an der Waldorfschule nicht so überraschend was auf einen zukommt. 

In der ersten Klasse dreht sich alles um das Thema Märchen. (Der Kleine Bruder geht dann als Zwerg dieses Jahr.. wenn er bis Freitag gesund ist!) 

In der zweiten Klasse geht es um Tiere (werden doch im Unterricht Fabeln behandelt) - da waren wir letztes Jahr ein Pfau.. und der große Bruder war damals ein Rabe.. was habe ich geflucht um die gefühlte 1000 Federn an das Shirt zu nähen...sah aber dann echt toll aus!! aber nie nie nie wieder!!

In der dritten Klasse sind die Handwerker dran. Der große Bruder ging damals als Schmied. Da war das Kostüm richtig leicht. Eine braune Schütze und einen großen Hammer... (natürlich kein echter!!) Die Tochter möchte als Gärtner bzw. Florist gehen. Das ist doch noch zu schaffen. Oben ein Jeanshemd unten ne Jeans..und dazwischen eine selbstgenähte Schütze. Platz für Gartenschere und Samen und natürlich darf auch der Strohhut nicht fehlen und Blumen.. done! 

Gut das wir noch ein gut abgelagertes passendes Stöffchen von Hamburger Liebe hatten und die passende Stickdatei habe ich mir dann noch gegönnt. 

In der 5. Klasse sind alte Kulturen angesagt. Ich schwanke noch zwischen Indien und Ägypten. Ich hab ja noch bis Donnerstag Nacht Zeit. Das Problem der Große kann sich nicht entscheiden. Blos nicht zuviel chichi aber auch nicht zuuuu schlicht.. Lieber Pharao oder doch einen Turban.. was indisches...gar nicht so einfach..vor allem wenn der junge Mann selber nicht genau weiß was er will. Aaarrrggggg.

Ich hätte ja gerne ne alte Schürze von mir hergenommen..aber geht GAR NICHT . Gut dass man dann doch das ein oder andere Stöffchen hat..und dann noch die Test-Stickmaschine... ich brauche ja immer eine Weile um mich damit anzufreunden...aber die Brother V3 Stickmaschine und ich sind jetzt echt dicke Freunde... und das obwohl ich ja seit Jahren eigentlich gar nicht mehr gerne sticke!

Und was habt Ihr schon genäht.. für Fasching, Karneval, Fasnacht... ? und was macht Ihr mit den ganzen alten Kostümen? So eine Tauschbörse wäre ja eigentlich ne gute Idee... 

so ich gehe dann mal nach alten Hemden vom Mann schauen, ob man da nicht irgendwas für das Kostüm des Großen verwenden kann... 

bis die Tage... herzliche Grüße *emma*

Kommentare:

  1. Ohhh die Schürze schaut Klasse aus und macht schon richtig Lust auf Frühling. Das gute ist, dass ihr die Schürze auch nach dem Faschin sicherlich noch super nutzen könnt!

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Emma
    Das hört sich ja nach ganz vielen Kostümen, bzw. ganz viel Arbeit an. Aber deine Kinder sahen/sehen sicher immer toll aus in den selbst genähten Kostümen. Bis jetzt habe ich nur Kostüme für meine älteste genäht, die kleinen hatten noch keinen Bedarf dafür, und da meine jüngste auch ein Mädchen ist, wird sie bestimmt das eine oder andere Kostüm (hoffentlich) nachtragen können/wollen. Ich und mein Mann haben es nicht so mit der Fasnacht, deswegen auch nur Kostüme wenn sie etwas mit der Schule/Kindergarten machen.
    Ganz liebe Grüsse
    Erika

    AntwortenLöschen
  3. Die Schürze sieht gut aus. Ich habe dem Kleinsten aus ganz viel Tigerfell und einer 10-Minuten-Leggings sowie Joel von Mialuna ein Tigerkostüm genäht. Die Großen haben sich beide für ein gekauftes Polizeikostüm entschieden.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Emma! Das hört sich ja nach massig Arbeit an! Aber die Schütze ist wirklich schön geworden!
    GLG Dany

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Emma,
    du hast eine zauberhafte Schürze gezaubert und mir die Idee geliefert, als was ich nächstes Jahr gehen könnte! Danke ♥ Zudem ist die Schürze ja auch hinterher super praktisch!
    Viele liebe Grüße, Uli
    PS: Auf meinem Blog ist das Rezept einer Hefeblume, falls du immer noch Kuchenrezepte suchst : ) Die Optik überzeugt auch erfahrenste Bäckerinnen...und geht mit deinem Thermomix rucki-zucki...

    AntwortenLöschen
  6. Oh Emma, ist die Schürze süß! Das Kostüm sieht sicher zuckersüß aus! Wie wäre es denn, wenn dein großer als Cäsar geht? Du kannst ihm einfach ein Bettlaken als Toga umschlingen, an das du unten einen roten Streifen nähst. Dann brauchst du noch nen Lorbeerkranz und schon ist das Kostüm fertig :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Emma,
    die Schürze ist sehr schön geworden.
    Unser Großer geht auch in die 3. Klasse der Waldorfschule. Bei uns ist das Thema auch Handwerker aber aus dem Mittelalter. Er hat sich für den Schneidermeister entschieden...
    Das ist dann mal nicht ganz so schwierig. Ich habe für ihn am Wochenende
    eine einfache naturfarbene Baumwollhose genäht... ein braunes Oberteil bekommt er von mir...
    und dann gibt es noch ein Korb mit Zubehör. Ich habe sogar noch eine ziemlich alte Schneiderschere von einem Schneider.
    Lieben Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Die Floristin sieht super aus, Emma!
    Und jaaaaa selber nähen muss wirklich sein: jedes Jahr aufs Neue! Meine Kinder dürfen sich jedes Jahr was wünschen ;-)
    Dieses Jahr wird der Kleine Elmo von der Sesamstraße, der Große als Leopard und ich...verrat ich erst am Donnerstag ;-)
    Wir haben übrigens einen Karnevalsblog ins Leben gerufen, falls Du mal Ideen brauchen solltest...und das mit der Tauschbörse ist ne Superidee! Eventuell wäre das was für unseren Blog, es sei denn Du möchtest das lieber selber machen...?
    Unsere Kostüme schlummern alle im Keller und werden eigentlich nicht mehr gebraucht. Die erste Clownhose ist in die Erinnerungskiste gewandert, ebenso der Drache von letztem Jahr. Ansonsten könnte ich mich auch gut trennen von den Kostrümen.

    In diesem Sinne - alaaaaaaf!
    Kati

    AntwortenLöschen
  9. Du machst dir aber auch immer so viel Mühe und steckst so viel Liebe in die Kostüme deiner Kinder! Einfach toll!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Emma,
    wir haben ja nun das Waldorfschulkostümthema fast durch ;).
    Unsere Charlotte ist mittlerweile in der achten Klasse, bei der beginnen am Montag die Proben für das Achtklassstück. Unsere Johanna ist in der sechsten Klasse und zum Gymnasium gewechselt und nun bleibt noch unsere Luise, die geht als Bäcker und nimmt wohl das abgelegte Kostüm von Johanna her. Die Bäckersschürze ist noch ein altes Schätzchen, die hat noch meine Mutter von Hand genäht. Eine Retroschürze sozusagen, die habe schon ich getragen ;(. Deine Gärtnerschürze ist wundervoll!!! Unsere Charlotte ist damals auch als Gärtnerin gegangen. Ich wünsche Dir und deinen Lieben ein schönes Karnevalswochenende!
    Herzliche Grüße und sorry, dass ich mich nicht gemeldet habe zum mfs Wochenende...
    die Zeit ist wie immer verflogen in München...
    Bussi... Michaela

    AntwortenLöschen
  11. Es gibt so einige Dinge die ich nicht nähe... KARNEVALSKOSTÜME und Änderungen *lach da bin ich echt fehl am Platze.
    Ich bin gespannt was Du machst
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du glückliche...also Karneval ist ja bei uns nicht so ein hype..in sofern kommt man mit wenig Aufwand durch...aber L. will als Inder gehen..und der Sari..da muss wohl ein altes Hemd herhalten..ich bin mal gespannt... ;)

      Löschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare