Montag, 8. Dezember 2014

Geschenke für Jungs

blaues Schlampermäppchen Dinos Frühstück bei Emma
Draufsicht Schlampermäppchen aus Dino Stoff Frühstück bei Emma
Ich habe mich sehr sehr sehr gefreut über die vielen Rezepte..und einige sind auch in der näheren Auswahl...2 davon habe ich schon gebacken und haben Potential. Bis Donnerstag steht auf jeden Fall der Gewinner fest... denn da hat der Jüngste hier Geburtstag und spätestens da brauch ich DEN Kuchen.

Geschenke entstehen hier natürlich auch... Was wünscht sich so ein 7 jähriger??? 

Nun ja das kennen wohl viele, wenn man so kurz vor Weihnachten Geburtstag hat ist es immer so ein Spagat... 

Eine Wunschliste der Kinder habe ich hier schon einmal veröffentlicht. Was bekommt er den nun...
gut die Kapla Steine hat er schon bekommen...und sich riesig gefreut... Danke noch einmal Janine <3

Gewünscht hat er sich: eine Fingerskateboardrampe*?? okayyyy - ich sehe da ist Einfluss aus der Schule mit eingeflossen..aber das ist ja auch ok... ob er sie kriegt? ich überlege noch..der Sinn so einer Rampe ist mir noch nicht erschlossen...aber die Jungs hier finden das ganz cool. 

Tja und was macht die Mutter? ...passend zu seinem Leseknochen und Pyjama gibt es den Waschbeutel (bzw. er kann es auch als Schlampermäppchen benutzen... ) - hej...ich weiß was ihr denkt? ob er da mal nicht enttäuscht ist? ich hoffe nicht, denn er hat sich das gewünscht..  dazu wird es aber noch was zum Spielen geben. 

Ich finde allerdings, die Geschenkeflut im Dezember ist schon immens. Am Nikolaustag standen am Abend sage und schreibe 6 Nikoläuse hier - PRO KIND!! ...überall kriegen die Kinder was geschenkt. Dazu noch der Adventskalender und der Nikolaussack in der Schule und dann noch Geburtstag und Weihnachten. Ich denke jedes Jahr um die Zeit -  boah was für ein Konsum hier.

Kann man dagegen überhaupt steuern? Ich mache mir wohl jedes Jahr um diese Zeit diese Gedanken. Ich finde es zum Beispiel auch sehr schön, wenn meine Kinder einige Spielsachen aussortieren und diese spenden... eine tolle Sache. Überhaupt habe ich den Eindruck, dass sie viel zu viel haben. Aber im Vergleich zu anderen Kindern denke ich dann wieder...gott meine armen Kinder..haben ja echt wenig Spielsachen. 

Ist aber eigentlich auch gar nicht vergleichbar..denn wenn man die Sachen viel bespielt dann ist es auch ok..ich sag ja immer: leben und leben lassen. Ich für uns habe eigentlich lieber weniger. Aber erkläre das mal deinen Kindern...

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als unser Großer vom Christkind eine 1000er Kapla-Steine Kiste bekam. Blankes Entsetzen.. Holzstäbchen!!! Tja und nach kurzer Einweisung und einigen tollen Türmen wurden die bis vor kurzem richtig viel bespielt. 

Was mir gerade am allermeisten gefreut hat, der Große Bruder hat seine 1000 Kaplas gerade der 1. Klasse seines kleinen Bruders geliehen. Mir ist richtig das Herz aufgegangen. Die 1. Klässler bei uns an der Waldorfschule haben ja ein bewegtes Klassenzimmer und überhaupt wird vor Schulbeginn noch sehr viel miteinander gespielt.  Ich glaub sie haben sich gefreut..und ich mich auch...

bis die Tage.. ich muss backen (das ich das mal schreibe... ) liebe Grüße *emma*

PS: und wer mal ein bisschen mehr über mich wissen will..und zwar nichts Genähtes oder DIY... der schaut mal HIER vorbei. Susanne von Texterella hat mich interviewt......

Stoff: Design Jolijou
Schnittmuster: machwerk




Kommentare:

  1. Oh ja, das kenne ich! Ich habe am 26.12. Geburtstag, meine Eltern habe da aber eine ganz tolle Lösung gefunden. Mein Geburtstag wird/wurde immer an meinem Tauftag Ende April gefeiert. Für ein Kind finde ich das eine super Lösung! Meine Tochter hat am 04.01. Geburtstag, das ist auch sehr geballt. Wir schenken dann eher eine Kleinigkeit, damit wir ihr im Laufe des Jahres nochmal etwas Schönes kaufen können. Ansonsten finde ich ein Jahr für Kinder (sie wird 4) sehr lang, da sie auch gerade im momentanen Alter sich sehr entwickeln.
    Das ist das Leid der "Rund-um-Weihnachten-Geburtstage". Dafür haben wir nicht das "Sommerkindproblem", wann das Kind eingeschult wird ;-).

    Die Waschtasche ist wieder toll geworden!

    Schonmal viel Spaß beim Geburtstag und viel Spaß beim Backen!
    Carola

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Emma!

    Was soll ich sagen? Genau so ist: die Geschenkflut im Dezember (bzw. bei uns ja ab Ende November wegen dem Geburtsrag meines Juniors) ist wirklich eine Katastrophe und es stimmt auch dass (also meine definitiv) viel zu viel haben... trotzdem gibt es natürlich immer noch reichlich Wünsche (zumindest bei meinen Jungs, meine Teeniemädels sind noch deutlich schwerer zu beschenken) und die richtige Balance zu finden ist wirklich ein Kunststück!

    Ich wünsch Dir ganz viel Spass (und Erfolg) beim backen und hoffe es klappt bald mit einer gemeinsamen Backsession oder einfach nur einem gemütlichen Kennenlernen! Dein Interview von Susanne finde ich übrigens toll. Ich hab mich gefreut so ein wenig mehr von Dir zu erfahren und bin in vielerlei Hinsicht beeindruckt!

    Ich wünsch Dir eine ganz tolle Woche! Herzliche Grüsse,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Oh Emma! Auch ich kenne das! Mein Sohn hat Ende November Geburtstag, leider auch sehr knapp vor Nikolaus und Weihnachten...Vor ein paar Jahren kam er allen Ernstes mal mit einer grandiosen Idee bei mir an: Sein Freund und er wollten die Geburtstage tauschen. Er wolle endlich auch mal im Juli im Garten einen tollen Fußball-Geburtstag feiern. Sie waren beide total enttäuscht, als ich ihnen erklärte, dass dies nicht ginge....
    Der kleine Waschbeutel ist total schön!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  4. Emma, wir haben hier ganz viel Fingerskateboard Rampen und Zeugs, soll ich den Lieblingssohn mal fragen, ob ich es weggeben kann, dann kann ich es morgen wegschicken.
    Sag bescheid.
    LG Claudi

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare