Donnerstag, 16. Oktober 2014

Mal was ganz anderes: Emma lernt backen ...

emma lernt backen mit der KitchenAid Artisan über Design3000
Design 3000 KitchenAid Artisan für Frühstück bei Emma backen lernen
(Werbung) Heute verlasse ich mal gewohntes Terrain. Ich erzähle Euch mal so ein paar Anekdoten aus meinem Leben...als Backkatastrophe: (und dieser Post wird ewig lang...ich warne Euch vor...) 

Schon seit ich denken kann würde ich gerne backen können..so richtig gut!  - jetzt komme ich allerdings aus einer Familie bei der überhaupt fast nie gebacken wurde. Es gab eigentlich wenn überhaupt nur Apfelkuchen (und zwar wochenlang-unser Apfelbaum im Garten war riesig und die Ernte unfassbar!groß) 

Jahre zogen ins Land ,ich zog zu Hause aus und hatte Lust auf Kuchen. Ist ja nicht so schwer... Katastrophe sag ich nur. Tja von wem hätte ich es lernen sollen?..und damals gab es noch nicht mal Internet. Hätte also bedeutet, ich hätte in die Stadt fahren müssen und mir ein Buch kaufen... nicht schnell nach einem Rezept googlen. Also griff ich viele Jahre einfach zur Backmischung. Die Tarte au Chocolat find ich immer noch klasse..kam auch immer an..auch der klassische Marmorkuchen..ach ich kenn sie alle! Könnt Ihr mir glauben.. Call me Queen of Backmischung!

Wie auch immer. Irgendwann bekam ich Kinder. Die ersten Jahre kam ich immer noch ganz gut mit meiner Backmischung über die Runden aber irgendwann hörte ich mir an (ich weiß gar nicht mehr so genau wer es war) : Mama kannst du auch so und so einen Kuchen backen. Die Mama von XY hat heute so einen leckeren Kuchen  gebacken...ich hab noch nie so was leckeres gegessen... ! 

Tja da war ich dann an einem Punkt, ignorieren oder reiß dich zusammen lern backen und kauf Dir ein Backbuch ein schönes..mit tollen Bildern und nicht zu kompliziert und lern endlich backen. Ich muss zugeben ich hab lieber ein richtiges Buch in der Hand als ein Ausdruck. Hab ich dann auch gemacht. Habe es auch ausprobiert und immer war irgendwas faul an der Sache.

Nun gut. Jahre später bin ich draufgekommen, dass meine Küchenwaage jedes mal einfach irgendwas gemessen hat.. und zwar nicht immer 10 Gramm mehr..ne mal 100 mal 50 ... unberechenbar das Ding! Aber wie gesagt, hat Jahre gedauert bis ich endlich diese Ausrede hatte. 

Ja man könnte meinen da wurde alles besser..Weit gefehlt. Ich kaufte mir einige Backbücher und legte los. Mit der neuen Waage wurde es schon besser..aber das mit dem noch 5 min kürzer oder länger im Backofen hat noch nicht so gut geklappt. Mittlerweile hab ich zwei bis drei Dinge die gelingen mir ganz gut. 

Woran liegt das? und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Mensch Emma das ist wie beim Nähen... man muss halt den Kuchen öfter backen und seinen richtigen Punkt finden und üben üben üben. Dreimal im Jahr backen davon wird man nicht besser!

Also schrieb ich mir letztes Jahr auf meiner Wunschliste für 2014 ganz groß BACKEN LERNEN drauf und ganz klein KitchenAid Artisan dazu.

Seit Jahren wünsche ich mir die KitchenAid. Tja die kauft man ja nicht so schnell aus der Portokasse.. also Sparschwein schlachten.

Eine KITCHEN AID sollte es sein. Die sieht so schön aus... die kann was...mit der muss es dann einfach klappen (jaja ich kann mir Sachen ja auch schön reden, ne - aber es hilft!). 

Nun gut..bei Design-3000 hab ich dann dieses Traumteil entdeckt. Ist sie nicht schön...Farbe: Macadamia. Das klingt doch schon nach erfolgreichen Backversuchen. 

Auf jeden Fall hab ich mich mit einigen Büchern eingedeckt und habe letztes Wochenende schon fleißig gebacken. 

Hier mein Bericht:


Erster Versuch: Apfel Möhren Kuchen aus diesem Buch: *Zucker Zimt und Liebe - Jeannys süße Rezepte. 

Der absolute Traumkuchen. Genau meins.. nicht zu süß uns schön saftig (wohl ein Tick zu früh rausgeholt..) ..und das Maschinen rührt alles so schön zusammen..hach ich hätte Stunden zuschauen können..ja ja so einfach bin ich zu begeistern. Erinnerte mich ein bisschen an Stick-TV- wenn man das allererste Mal die Stickmaschine angeschmissen hat und die ganze Zeit zuschauen musste, so ähnlich müsst Ihr Euch das vorstellen.

Selbst die Familie hat nachgefragt, ob ich das wirklich selber gebacken hätte?? hähä... ja ich kann mehr als Zimtschnecken und Apfelkuchen! HA!

ABER: ich muss den Kuchen natürlich noch einmal backen..und dann muss er 5 min länger drin bleiben und dass muss ich dann auch ins Buch schreiben: meine Vermutung unser Backofen braucht einfach nen Tick länger... 

Zweiter Versuch:

Orangenkuchen aus diesem Buch(eigentlich heisst das Rezept Orangengugls mit Kardamom Sahne...aber doppelte Menge reicht dann für nen Gugelhupf) : *Die wunderbare Welt von Fräulein Klein - Backzauber und Dekolust.

War auch ganz lecker aber die Sahne brauche ich nicht dazu. Ein Tick zu süß irgendwie. Wie gesagt muss ich wohl auch noch einmal versuchen und ein bisschen unserem Geschmack anpassen. Allerdings war der Kuchen perfekt in der Konsistenz (das hatte ich bis dato noch nie!)

Auf jeden Fall juckt es in den Fingern und ich dachte vielleicht interessiert es den ein oder anderen Lesen wie ich mich so anstelle. Mein Ziel ist, bis Weihnachten mich ein bisschen zu verbessern und die Plätzchen sollen dieses Jahr auch richtig lecker werden..(ohne das der Arm mir abfällt beim Rühren...yah!)

Also bis Weihnachten werde ich dann hier über meine Backfortschritte erzählen.*emmalerntbacken* und über ganz viele tolle Links zu megaklasse Rezepten oder Bücher würde ich mich sehr sehr freuen.

und habe ich schon erwähnt, dass ich mich riesig über meine neue Küchenmaschine freue.. ;) oh man das ist so klasse...wer hätte das gedacht... und ich abonniere jetzt auch ganz viele Backblogs.. emma unverbesserlich...

Herzliche Grüße *emma*

Bezugquellen: KitchenAid Artisan über Design 3000 vergünstigt bezogen 
Küchenwaage: Bloomingville 













Kommentare:

  1. Was für eine Kitchen Aid.....Klasse diese Farbe und überhaupt....damit muss es doch klappen. Es stimmt jedoch, auch Backöfen haben ihren eigenen Kopf, mal so und mal so. Was heute nach 20 Minuten auf dem Punkt fertig ist, muss morgen noch 5 Minuten länger drin bleiben. Ich finde Backen entspannend und wenn mir viel durch den Kopf geht oder ich nicht gut drauf bin, dann backe ich besonders gerne. Bin gespannt auf deine weiteren Erfolge.
    LG
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bis jetzt war backen für mich alles andere als entspannt..aber der KitchenAid zuzuschauen ist gerade sooooo genial..hach ... ich freu mich einfach so sehr über dieses Traumteilchen... und der Ofen den krieg ich auch noch in Griff...;)

      Löschen
  2. Deine Kuchen sehen soooo lecker aus, ich glaub ich geh mal Kuchen backen.
    Bei uns gibts mindestens einmal die Woche Kuchen, meine Kids stehen da voll drauf.
    Auf meinem Blog sind die Rezepte unserer Lieblingskuchen.
    Gruß Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhhh gehe ich gleich mal schauen..Lieblingskuchen klingt gut... danke

      Löschen
  3. Hallo Emma ,
    Ich kann das alles voll nachvollziehen .... mir ging es so ähnlich .... Aber in meiner Familie wird oft gebacken , aber ich wollte das nie so richtig lernen .... jetzt (auch mit Kind ) fange ich langsam damit an ! Auch seit ich meinen Thermomix habe (seit ca 2 Jahren ) nehme ich mich den Backen mehr an und versuche nun öfter mal einen Kuchen zu zaubern ( was man auch in meinen letzten Blogpost sehen kann :-D )

    Wünsch dir viel Spaß beim backen
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thermomix hab ich auch..aber der wird jetzt verkauft..ich komm mit dem Ding nicht klar..und der ist irgendwie auch echt laut..und beim Kneten wummt er...wir sind in 3 Jahren keine Freunde geworden.. 10 mal benutzt..schade eigentlich

      Löschen
  4. Oh, willst du mich jetzt auf meine alten Tage auch noch Motivieren? Aber warum soll ich das können? Ich lebe in einer WG mit dem weltbesten Bäcker, der in der Vorweihnachtszeit nicht nur Stollen für die gesamte Nachbarschaft, sondern auch Plätzchen in solchen Mengen backt, dass wir mindstens bis Karneval davon haben ( und viele werden auch noch verschenkt ). Das Backgen ist auch an die Tochter übergegangen. Es gibt eine backende Schwester, Nichte, Schwägerin. Ich bin schon vom vielen Kuchenessen dick geworden. Wie sollte das erst werden, wenn ich beim backen noch dauernd probieren würde? Ich bleib beim Nähen. Das kann weit und breit nur ich! Monopolstellung sozusagen!
    Lass es dir schmecken!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhhh was für ein Luxus..hätte ich so einen Bäcker zu hause..ich könnte auf s Lernen verzichten..(obwohl das ding ist so klasse...) aber leider hab ich weder nen Koch noch nen Bäcker zu hause..und mit Schnittchen werden wir auf Dauer nicht glücklich..ob das ne Masche von ihm ist??? lach...

      Löschen
  5. Oh, ein Kitchen Aid! Mein Traum! Das steht auf der Liste der Dinge, die ich mir von unsrem Hochzeitsgeschenkegeld kaufen will. Aber dafür brauche ich erst einmal eine Küche, in der ich das Ding aufstellen kann. Mein Favorit unter den Backbüchern : Das Backvergnügen von Dr. Oe. Aber das Original. Da muss man aufpassen. Aber selbst meine Oma, die mit 18 täglich aufm Gut für 20 Leute gekocht und gebacken hat, hat danach gebacken. Da sind auch die Grundlagen für die verschiedenen Teige etc. Super beschrieben. Schreib mich bitte mal an. Dann such ich Dir gerne die ISBN-Nummer raus.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh da muss ich gleich mal suchen gehen... ich glaub meine Schwiegermutter hat das..gleich mal ausleihen... danke für den Tip..glg emma

      Löschen
  6. Oh, ein Traumteilchen!!! Und das mit der Waage - das ist überhaupt eine gute Ausrede :-) Die muss ich mir merken :-))
    Ich mixe und knete immer ganz erfolgreich mit einem älteren Thermomix.
    Viel Spaß weiterhin beim Backen :-)
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Emma,
    Echt mit dem Thermi bist du nicht zurechtgekommen, ich liebe meinen, der neue gefällt mir auch. Deine Kitchen Aid ist allerdings erste Sahne, richtig schön. Schön auch deine Fortschritte. Viel Erfolg weiterhin. Die Rezepte hören sich toll an.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ich weiß bin wohl der einzige Mensch der mit dem Thermomix nicht so richtig warm geworden ist.. der neue gefällt mir auch..aber so schön wie die KA ist keine...hihi...schrecklich wenn man so nach Äußerlichkeiten geht ;) ist ja eigentlich nicht so meins..aber in die Kitchen Aid hab ich mich verliebt...

      Löschen
  8. Na da wünsche ich dir viel Spaß beim Backen. Ich liebe backen ja. Mache allerdings alles ohne Traummaschine und viel pi mal Daumen. Zum drin lesen und gucken und auch zum Backen finde ich ja "Cynthia Barcomi's Backbuch" super. Aber das ist nix für die schlanke Taille. Der gedeckte Apfelkuchen, die Schokoschoko Kekse und die Brownies sind allerdings traumhaft *sabber*

    Guten Hunger und weiter gutes Gelingen
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hört sich hammerlecker an... also pi mal Daumen das gab bei mir ja schon öfter ne mittlere Katastrophe...außen bockelhart innen zerlaufen und oben angebrannt..das war mein erster Brownie...

      Löschen
  9. Beim lesen Deines Posts musste ich sehr schmunzeln, denn so wie es Dir wohl mit dem backen geht, geht es mir mit dem nähen... dafür liebe ich backen! Ich sage nicht umsonst dass das meine Mediation ist... ich geniesse es in den Küche zu stehen und auch wenn ich sehr gerne koche, so liebe ich das backen doch noch mehr und dementsprechend umfangreich ist auch meine Koch- und Backbuchsammlung (ganz grosse Sucht!).
    Auf jeden Fall findest Du auf meinem Blog ganz viele sehr leckere und wirklich einfach umzusetzende Backrezepte und mein liebstes hier: http://www.blick7blog.de/2013/11/kochen-backen-mit-leidenschaft-liebe.html (übrigens auch der Lieblingskuchen meiner Kinder. Trotz Gemüse!) und wenn Du irgendwann mal Hilfe brauchst: Du kannst gerne zum gemeinsamen backen zu mir kommen! :-)
    Viel Spass in der Küche und herzliche Grüsse!
    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh das müssen wir echt mal machen...zusammen backen...aber ich bin da echt ne Nullnummer...backtechnisch... Kochen ja... gerne stundenlang und viele Gänge aber backen...aber das ändert sich jetzt... danke für die Tips..ich werd bei Dir sowieso rauf und runter lesen..glg emma

      Löschen
    2. Also mein Angebot steht und ich würde mich sehr freuen wenn es wirklich mal klappt... die Vorweihnachtszeit (die ja definitiv schon begonnen hat wenn ich mir die ganzen Zeitschriften, Supermärkte und Geschäfte ansehen!) eignet sich ja perfekt für Backsessions! und ich glaube dass Du gar nicht so untalentiert bist, wie Du denkst, denn backen ist eigentlich total simpel. Übrigens ganz im Gegenteil zum nähen... und auch eine wunderschöne und teuere Nähmaschine (die sogar sticken können würde) helfen einem da nicht weiter. Ich spreche aus Erfahrung ;-)

      Löschen
    3. Na wenn das mal nicht mit uns klappt..Nähsession mit Backstunde..das machen wir... bequatschen wir dann im Flieger..yuhhhuuu

      Löschen
  10. Löschen, den letzten Anfang, löschen! *lach* Hab doch gerade erst angefangen.... :o)

    Alsoooo: Wenn man Deinen Post so liest, könnte man meinen, Du wärst mindestens 100 Jahre alt... *lach* Soooviiiiel Erfahrungsschatz in punkto backen! Wie hattest Du jemals Zeit, etwas anderes zu tun.... nähen zum Beispiel....

    Das hilft Dir jetzt alles nicht wirklich weiter. Vorausschickend möchte ich sagen, dass ich sehr viel und sehr gerne backe. Habe damit erst angefangen, als ich nicht mehr zu Hause gewohnt habe, hab's mir also praktisch selbst beigebracht. Das A und O dabei sind wirklich die richtigen Rezepte. Sehr gute Erfahrungen habe ich gemacht mit Sammelwerken, wie sie oft an Kindergärten oder Schulen verkauft werden, wo die Muddis ihre Lieblingsrezepte reinschreiben.
    Oder ein schnödes Grundbackbuch, da gelingt wirklich alles und wird obendrein noch idiotensicher erklärt... Außerdem wird nach jedem Geburtstagskaffee, wo ein Kuchen lecker geschmeckt hat, anschließend das Rezept aus der Hausfrau rausgepresst... *giggel*
    Ich habe jede Menge davon vorrätig (ich backe mindestens zweimal die Woche, ich brauch mein Stück Kuchen zum Kaffee, mehr als ein Abendessen!).
    Ich biete Dir gerne an, dass wir mal zusammen backen, dann könnte ich Dir den einen oder anderen Kniff vielleicht zeigen.... Wir wohnen ja nicht sooo weit voneinander weg...
    Ansonsten: Ich lese gerne Deine Folgeberichte! :o)

    Ganz liebe Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auja unbedingt mal treffen und statt Nähtreff Backtreff..yes!! und rauspressen..genau das wird meine Strategie...ich muss jetzt für den Martinsmarkt an der Schule Plätzchen backen.. und schieb jetzt schon Panik..puhhhhh...

      Löschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Emma, bin neidisch, mag auch so eine tolle Maschine. Darf mich aber gar nicht beschweren, weil ich zumindest mal auch eine sehr gute Maschine da stehen habe. Sie ist halt nicht sooo hübsch und die räumt man nach dem Backen weg! *lach* Bei mir steht demnächst der Kauf eines neuen Ofens an. Eins nach dem anderen also...

    Das Grundbackbuch ist ein Standardwerk - das sollte man haben. Und dann eins nach dem anderen. Irgendwann siehst Du dann auch anhand vom Rezept, ob es zu süß wird oder nicht. Meine Backbücher sind vollgekritzelt mit Bemerkungen. Bei uns ist es so, dass mein Bester das Backen sehr gut macht. Der Vorteil beim Backen ist doch, dass im Rezept alles genau beschrieben ist und in der Regel alles nacheinander passiert... nicht so wie beim Kochen - drei Töpfe gleichzeitig... Es sollte also theoretisch machbar sein! Beim Hefeteig darf man nicht schludern und ihn z.B. nicht zu warm oder zugig stellen. Ansonsten easy - Guckst Du auf meinem Blog unter http://becki-design.blogspot.de/p/neue-diy.html - ganz unten sind Rezepte und meine Familie liebt die Franzbrötchen....

    Viel Spaß und guten Hunger
    Henrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kochen find ich viel einfacher da kann man mich soviel retten 😂 beim backen geht nichts mehr einmal im Ofen .. Uiuiui ich sehe schon ganz viele Kritzeleien in backbüchefn vor mir 😂

      Löschen
  13. Hallo Emma,
    für deine Plätzchen-Backaktion kann ich dir Häufchen-Kekse empfehlen. Da musst du nichts ausrollen und ausstechen oder schneiden. Einfach mit einem Löffel kleine Kleckse aufs Blech und ab damit in den Ofen.
    Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim backen lernen und denk immer an die Stäbchen-Probe. :-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  14. Oh, Emma, ich musste so grinsen: Seit einem Monat bin ich auch stolze Kitchen Aid Artisan-Besitzerin - ist die nicht zum Verlieben??? Aber, jetzt kommt's: Letztes Wochenende habe ich auch den besagten Apfel-Möhren-Kuchen aus dem Zucker, Zimt und Liebe Backbuch gebacken. Den Flachrührer (sowas kannte ich vorher gar nicht) abzuschlecken, war ja schonmal sensationell lecker, aber die angegebene Backzeit hat bei mir auch nicht ausgereicht. Ich glaube auch, dass es da mit fünf Minuten länger nicht getan ist. Aber ich werde mich da mal vorsichtig rantasten.

    Absolut anfängertauglich und auch oberlecker aus dem Backbuch ist der schwedische Mandelkuchen (muss aber auch deutlich länger im Ofen bleiben als angegeben, einfach immer mal wieder mit einem hölzernen Schaschlikspieß eine Garprobe machen). Der schnellste Kuchen, den ich kenne!

    Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh du machst mir Hoffnungen 👍 Stäbchen sollte ich ganz ganz schnell besorgen ...

      Löschen
  15. Liebe Emma,

    was hab ich grad beim lesen gelacht :-)
    Ich bin so ziemlich das Gegenteil: ich hab schon immer gerne gebacken und bloß keine Backmischungen - bäääh. Tja, bis...ich Im Januar 2013 die Zöliakie-Diagnose bekam.
    Glutenfrei backen ist ne echte Herrausforerung: da ist nichts mehr so wie beim normalen backen. Mittlerweile geht aber auch das und hier gibts wieder leckeren Kuchen.
    Viel Spaß noch mit deiner super KitchenAid, ich besitze nur einen schnöden Mixer ;-)))

    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Emma,
    du hast Recht - einfach immer wieder backen, ohne probieren wird es nichts. Ich backe sehr viel und oft und was am Anfang Katastrophe war ist jetzt super. Geht fast blind, entspannt und mit ganz viel Spaß! Also üben, üben, üben. Und unbedingt an das Rezept halten. Auf jeden fall nicht so viele Gedanken machen, du schaffst das!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  17. Ich mag backen ja lieber als kochen *lach* bei meiner Mama gab und gibt es JEDEN Tag Kuchen. Es wurde mir also in die Wiege gelegt *lach* und mit einer Kitchen Aid liebäugel ich auch schon länger...aber die ist einfach nicht so billig *seufz* und da der Herr eigentlich kein Kuchenmensch ist, müssen meine "Backkünste" auf Geburstagen etc. ausgelebt werden.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Emma, du könntest von mir schreiben... allerdings stamme ich aus einer Familie, in der die tollsten Torten gemacht werden - nur ich, ich konnte/kann das nicht... Seit 4 Jahren habe ich die "gleichen Zutaten" wie du - und letztens wurde ich doch tatsächlich mal nach einem Rezept gefragt (wohlgemerkt NACH dem essen des Kuchens) - mein absolutes Highlight. Der Mann meinte dazu - ganz spontan - "das wollte auch noch nie jemand von DIR...". Also, es wird... langsam... :-)
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  19. Ach Du Gute, was les ich Dich gern.
    Und bestimmt hat es hammerlecker geschmeckt und Du wirst viele feine Rezepte entdecken, die super gut klappen. Sobald der Anfang gemacht ist, lüppt dat.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  20. Also ich komme gerne zum Testen vorbei :-)

    AntwortenLöschen
  21. Servus Emma
    Schau mal hier
    http://lestissuscolbert.blogspot.de/2014/02/kellys-corner-happy-birthday-dowo.html

    Der Hammer !!!!!
    Idiotensicher und du bist überall der Star mit dem Kuchen ;-)

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  22. Also um deine Küchenmaschine beneid ich dich!!! Ich steh noch brav und mixe und hoffe dass die Zeit dabei schnell vergeht ;)
    Ich versuch sonntags immer was zu backen - mal was schnelles wie Becherkuchen,dann wieder ein neues Rezept... Man muss einfach geduldig sein und dann klappt es :)
    Kekse backen hasse ich :S ausser Cookies :)
    GLG und viel Spass noch beim Backen ;)
    Geraldine

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Emma,
    ich habe letztes Jahr zu meiner Hochzeit die Kitchen Aid bekommen und ich liebe sie. Du musst dir einfach bei Rührkuchen merken: alles zusammen direkt rein zu geben und den Rührhaken verwenden. Besonders toll sind die Reiben, vor allem wenn du für die Weihnachtsplätzchen dann die Nüsse frisch reibst 😃
    Lg
    Kristina
    Und viel Spaß noch beim backen. Es gibt übrigens eine gratis App für das Kochbuch bzw. Das Kochbuch kann man sich gratis zu schicken lassen.

    AntwortenLöschen
  24. Oh backen. Ich liebe es auch. Obwohl - Kochen mach ich auch gern. Ich könnte gar nicht sagen, was ich mehr mag.

    Meistens schaue ich in diversen Backzeitungen, die ich hier rum liegen habe. In der Deli sind immer saisonale klasse Backsachen drin. Die Apfelkuchen in der Living at home No 9 schmecken super.

    Ansonsten finde ich bei Frau Zuckerstein (http://frauzuckerstein.de/) immer tolle Ideen. Oder auch greenway auch im Hinblick auf Brot (http://www.greenway36.com) Stichwort 'sonntagssüß' .

    Viel Spass und gutes Gelingen :-)
    Grüssle. Birgit.

    AntwortenLöschen
  25. *hihi* Ich lach mich gerade weg!!! Das erinnert mich soooooo an meine Anfangszeit!!!!! Mein Opa hat immer tapfer meine halb durchgegarten Kuchen und nicht wirklich feste Puddings gegessen und hat immer betont "Wie lecker es doch wäre" *hust* Jaaaaaa..... Und irgendwann hab ich den Dreh rausgehabt, mit der Landlust und der diversen Kochbüchern fing es einfach an zu klappen!
    Und ich bin gespannt wie es bei dir so weiter geht!!
    GLG Dany

    AntwortenLöschen
  26. Oh, witzig, da sieht man, wie sehr wir alle durch unser Elternhaus geprägt werden. In unserer ländlichen Region war es früher zur Konfirmation üblich, dass alle, die ein Geschenk brachten, ein paar Stücke selbstgebackenen Kuchen mitbekamen. So kam es, dass meine Mutter damals ( vor 25 Jahren) für die Konfirmationswochenenden von mir und meinen Geschwistern je ca. 40 Kuchen und Torten gebacken hatte. Für mich war es ein leichtes über die Schulter zu schauen und sich die Kniffe abzuschauen. Auch heute noch backe ich sehr gerne. Wenn du magst und noch nicht mit Rezepten zugeschüttet bist, kann ich dir gerne ein paar meiner "favorites" zumailen. Einige davon wanderten übrigens auch in die Erweiterung des Rezeptfundus meiner Mum und meiner 78-jährigen Patentante....., da sie so beeindruckt waren.
    GLG Uli
    PS: Gibt es eigentlich Ebooks zum Kuchen backen sowie beim Nähen????

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Emma, Dein Bericht ist super. Ich konnte mir ein breites Grinsen nicht verkneifen. Und die KitchenAid ist Weltklasse. Die steht auf meiner Wunschliste auch schon ganz lange...ich bin immer hin- und hergerissen zwischen "will ich haben weil schön" und "braucht man doch eigentlich nicht"...weiß auch nicht, warum ich das schon so lange durchgehalaten habe...Vernunft ist doch sonst nicht so mein Ding ;-)

    Also mit leckeren Plätzchenrezepten kann ich dienen. Alle mehrfach erprobt und gelingsicher. Schrei einfach, wenn Du was brauchst. Oder ich schick Dir am besten gleich die fertigen Plätzchen....ich backe nämlich viel lieber als ich den ganzen Süßkram esse. Bin da mehr der Salamibrottyp...

    Liebe Grüße und gib nicht auf....irgendwann lesen wir den Post von Emmas Konfiserie....
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi, ich schrei ganz ganz laut..hier her mit den Rezepten..ich muss für den markt an der Schule 60 Stück backen...panik!!! übrigens..ich auch lieber Salami...am liebsten Fenchel-Salami...ohhhh dafür könnte ich alles stehen lassen... ich schick dir ne mail...danke schon mal..

      Löschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare