Freitag, 29. August 2014

the same procedure as every year... Urlaub in El Campello Spanien

Abflug nach Spanien vom Münchner Flughafen nach Alicante
Seit ich denken kann und Erinnerungen habe verbringe ich die Sommerferien in El Campello. Was wohl daran liegt, dass die Familie da ein Haus hat..fussläufig zum Strand mit tollem Pool, schönem Garten und genug Platz für alle. Viele meiner schönsten Kindheitserinnerung verbinde ich mit diesem Ort. Alleine die Sommerolympiade mit meinen Cousins ist unvergesslich. Wir bastelten uns Goldmedaillen und Urkunden und hatten viele Disziplinen zu bestehen. Was für ein Spaß. 

Keine 30 Jahre später hat sich nichts verändert.
Nun gut, der Ort ist ein bisschen gewachsen. Nicht viel aber der Kern bleibt. El Campello ist ein altes Fischerdorf 14 km nördlich von Alicante. Es gibt da nicht viel: ein Yachthafen und ein Fischerhafen, eine Strandpromenade mit unzähligen Bars und Restaurants, einen Turm - die Torre Vigia de la Illeta (ein Wachturm aus dem 16. Jahrhundert der zum Schutz gegen Piraten erbaut wurde) und gleich darunter die Illeta (einer der wichtigsten Funde im Mittelmeerraum - eine 5000 Jahre alte Siedlung) und natürlich viel viel Strand.

Weiter südlich in San Juan ist es sehr touristisch..und mit vielen hohen Häusern und für mich persönlich der Horror 26 km weiter nördlich, das "Manhattan des Mittelmeers" Benidorm. Aber da hat ja jeder seine persönliche Meinung.

Nun gut, meine Kinder teilen das gleiche Schicksal wie ich. Urlaub in El Campello jeden Sommer mit der ganzen Familie. Sprich Oma, Onkel, Cousins...alle sind irgendwann mal da, kommen und gehen..das Haus ist voll. Der Kühlschrank platzt aus allen Nähten und ein Essen zu kochen will gut geplant werden. Das heisst wir fahren dann zwischendurch immer mal wieder schnell zum Supermarkt um irgendwas was dann doch noch fehlt, einzukaufen. So war es schon immer und ich hoffe es wird noch viele Jahre so sein.

Ich sag meinen Kindern immer, dass wir ja die Pfingstferien immer nutzen um irgendwo anders hinzufahren. Aber der Sommer der gehört der Familie. Obwohl wir mittlerweile das Örtchen in und auswendig kennen, wird es nie langweilig. Wir sind halt doch tief drinnen Gewohnheitstiere. Ob meine Kinder da auch in 30 Jahren mit meinen Enkeln hinfahren werden? Schön wär's.... 
Eindrücke vom Hafen, Innenstadt und Promenade in El Campello



natürlich waren wir nicht nur am Strand, Pool und im Supermarkt :) wir haben wie jedes Jahr auch einen Ausflug gemacht. Wir haben uns die cuevas de canelobre angeschaut (eine schöne Tropfsteinhöhle in Busot - keine 20 min von El Campello in den Bergen oben) und waren sogar in Benidorm. Da gibt es nicht nur riesen Hotels sondern auch jede Menge Freizeitparks. Wir waren in Tierra Mitica und ich muss gestehen es war gar nicht so schlimm wie ich erwartet hatte. Wir hatten viel Spaß auch wenn ich die Geisterbahn in der Pyramide nicht empfehlen kann...boah ich zittere jetzt noch wenn ich daran denke... 


Mittlerweile sind wir wieder zu Hause und es ist auch schön endlich wieder zu Hause zu sein..wir werden die Ferien hier in Bayern noch genießen und ich werde mich mal an die Wäsche machen und dann jucken die Finger schon wieder... ich hab richtig Lust aufs Nähen... und Ihr so? Hattet Ihr auch schöne Ferien? 

Herzliche Grüße *emma*


Kommentare:

  1. Ach wie schön :-)
    In El Campello haben wir während unserer 4-monatigen Wohnmobilreise rund um die iberische Halbinsel auch campiert. Die Strandpromenade habe ich noch sehr gut als schöne Joggingstrecke in Erinnerung. Wir waren mit dem Fahrrad in Alicante unterwegs und im ersten Moment fand ich diese touristischen Hochbauten erschreckend, aber dadurch, dass sie schon wieder etwas retro sind, wirken sie doch ganz nett. Allerdings war ich froh, dass wir nicht in der Hauptsaison dort waren.
    Ich freu mich dann nächstes Jahr auf neue Bilder von dir ;-)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Resturlaub
    pipa

    AntwortenLöschen
  2. Oje.... immer diese schöne Erzählungen!!! Ich kann nicht mehr aufhören und am liebsten würde ich sofort buchen. ;-) Von Alicante kenne ich nur "Turrón de Alicante", wovon meine Ma seitdem ich denken kann schwärmt... und ansonsten war ich in Valencia und fand es sehr schön und Alcoy!
    Gut, dass ihr darauf wertlegt auch andere Städte kennenzulernen bzw. den Kindern zu zeigen... Das mit der Gewonnheit kenne ich nur zu gut..... ich liebe Torremolinos in Málaga und war schon 4 Mal da..... es ist wunderbar zu wissen, wo es lang geht und trotzdem immer anderes neues kennenzulernen. Bei mir geht's am Donnerstag 5 Tage nach Madrid und ich freu mich riesig, auch wenn es so kurz wird! Hab aber eine klare Vorstellung, was ich mir anschauen will und zwar anderes als letztes Jahr!
    Liebe Grüße,
    Betty -die sich schon auf euren nächsten Pfingstferien-Erzählungen-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh Betty..Madrid da wäre ich auch gerne...meine Mutter lebt da und viel zu selten sind wir dort..jedes 2. Weihnachten und immer ein paar Tage in den Sommerferien wenn wir nicht direkt nach ALC fliegen... Madrid hat soviel zu entdecken...übrigens den besten Cocido (auch wenn das im Sommer echt heftig wäre...gibt es im "la Bola" in der Nähe der Oper... (Calle Bola) ich liebe Cocido Madrileño...lg emma

      Löschen
  3. Ach Emma! Hätte ich DAS gewusst! Wir haben unseren Urlaub in diesem Jahr zum zweiten mal in Xabia/Javea verbracht, nur ein paar km weiter nördlich.... El Campello kenne ich nur vom "Durchfahren" auf dem Weg vom und zum Flughafen. Aber ich denke, dass die Orte sich alle etwas ähneln, so dass ich nachvollziehen kann, wie ihr den Urlaub verbracht habt. Mein Mann ist mit der Großen und dem Hund drei Tage vorher per Familienvan vorgefahren, und ich bin mit den beiden jüngeren Kids nachgeflogen... Auf die lange Reise mit dem Auto hatte ich wirklich keine Lust *schäm*. Xabía ist ein relativ unspektakulär touristisch erschlossener Ort mit schönem Hafen und tollem Berg. Kein Vergleich zum Horror-Benidorm. Ich weiß gar nicht, wie man dort seinen Urlaub buchen kann??? Vermutlich nur als Partymensch. Mir hat schon der Strand von Calpe gereicht, der uns als "ganz toll" empfohlen wurde. Zu viele Hochhäuser, zu viele Menschen, kaum ein freies Fleckchen Strand zum Deckeausbreiten... Xabía ist da anders. Auch touristisch, aber wenig hohe Häuser, viel mehr Ferienhäuser mit Pool usw. Und Dénia hat mir auch ganz gut gefallen für einen Stadtbummel mit Sightseeing und Hafen usw. (vielleicht als kleiner Ausflugstipp für irgendwann für euch ;) ) Mensch, ich komme gerade gar nicht darüber hinweg, dass wir uns im Urlaub gerade näher waren, als jetzt. Liebe Grüße, Marion

    AntwortenLöschen
  4. Oh Marion...das ist ja ein Katzensprung. Javea gefällt mir auch sehr gut, da fahre ich immer mit meiner Mutter hin..sie liebt es...also falls ihr nächstes Jahr wieder hin fahrt..dann müssen wir uns echt mal treffen. Wir fahren jedes Jahr... so Gott will..obwohl ich dieses Mal überlege nicht direkt nach Alicante zu fliegen, sondern nach Barcelona und dort ein paar Tage zu verbringen. Bis jetzt sind wir entweder direkt nach Alicante oder Madrid geflogen und mit dem Mietwagen runter an die Küste..übrigens was wir auch jedes auch Jahr machen...einen Ausflug ins Aquarium nach Valencia..immer wieder toll... Calpe find ich auch nicht so dolle...im Grunde verbringen wir die Ferien die meiste Zeit eh im Haus. Die Kinder finden den Pool gerade besser als das Meer und dieses Jahr waren die Wellen und die Strömung schon heftig. Hihi die Welt ist echt klein... echt schade...glg emma

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderschöner Bericht. Ich mag es auch sehr, immer wieder an einen (Urlaubs-)Ort zurückzukehren, das hat etwas von Beständigkeit und Geborgenheit und man fühlt sich sofort zuhause. Ein schönes Gefühl. Die Bilder sind zauberhaft und ich träume davon, auch unter der südlichen Sonne zu liegen und nach einem Tag am Strand zuhause dann das lecker zubereitete Essen zu genießen und den Abend bei einem Glas Wein im Kreis der Lieben ausklingen zu lassen....

    AntwortenLöschen
  6. Hach, ist das schön! Das Erinnert mich sehr an meine Kindheit. Wir fuhren dann jeden Sommer 4 Wochen nach Granada, und da war dann auch immer volles Haus.....wen wunderts wenn die ganze Familie im Umkreis von knapp 3km lebt ;-) und wir Kinder spielten die halbe Nacht (oder so kam es uns zumindest vor) auf der Straße während die älteren der Nachbarschaft vor dem Haus zusammenrotteten und bis in die Puppen über Gott und die Welt plauderten.
    Heute bin ich nicht mehr ganz so oft in Granada. Was eigentlich sehr schade ist.
    Dafür verbringe ich meinen Urlaub meist in Torrevieja...also knapp 80km südlich von El Campello ;-)
    gglg, Babs

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare