Montag, 5. März 2012

Carla...waiting for a model...



Ihr kennt doch bestimmt Michaela...
sie hat nicht nur die allerallerallerschönsten Traumstoffe in ihrem Shop...

nein sie ist zu Ihren Wurzeln zurückgekehrt und hat ein total entzückenden Schnitt rausgebracht...
back to the roots :-)

Meine Variante:
eher für mich untypisch in blau ..anfangs sollte es nur mein Probeshirt sein...aber dann hat ein kleines süßes Mädchen sich in die Krokodile verliebt und nun wirds verschenkt...eigentlich hätte ich jetzt schon ein paar Bilder am Model...aber durch Krankheit stand das süße Model noch nicht zur Verfügung...
aus Hamburger Liebe Stöffchen
mit großen Bündchen...
und meine Tochter möchte noch die Tasche vorne...Michaela hat sozusagen an alles gedacht...:-)

Das Raglan-Shirt kann nämlich auch leicht ausgestellt genäht werden und ganz süß finde ich die Kräuselung vorne..hach einfach ein zuckersüßes Basicteil..

liebe Michaela...danke für dein Vertrauen..

wir lieben das Shirt...und die Jungs wollen dann die Variante ohne Kräuselung :-)
du hast an alles gedacht...:-)

und für alle die nach einem tollen Basicschnitt suchen...
 Carla gibt es dann ab morgen HIER 

ganz liebe Grüße
emma
PS:...hier regnet es *schlotter* menno..ich will jetzt Frühling...drück mich schon die ganze Zeit davor aus dem Haus zu gehen..es ist ja sooo gar nicht mein Wetter...und an Tagen wie diesem bin ich echt froh, dass wir uns gegen einen Hund entschieden haben...ich bin definitiv einfach nicht für Regen und kalt und Ekelwetter  zu haben...und ganz ehrlich..wer kümmert sich denn um den Hund..klar..die ersten Wochen bestimmt die Kinder..aber ganz ehrlich...ich glaub da lässt dann irgendwann das Pflichtbewusstsein schnell nach...(zumindest bei mir war es früher so...was hab ich gebettelt bitttttee ich will einHaustier...ich kümmere mich natürlich immmmmmmmer...tja..ich hab mein Versprechen damals nicht eingehalten..)
und ich bin heute richtig bestätigt in unserer Entscheidung...nee! ich will es nicht sein, die dann rausmuss...
schade...eigentlich..aber ich kann meinen Schweinehund da kaum überwinden...bei guten Wetter..gerne...aber bei Regen und Kälte...neeeeeeeee!

tja..und jetzt stehen wir vor der Katzenentscheidung...

meine Frage an euch:  kümmern sich Eure Kinder wirklich um die Haustiere..oder bleibt alles immer an der Mama hängen...ok..der Kleinste hier muss natürlich nicht viel machen...aber kann man schon mit 6,7,bald 8 Jahren schon regelmässige Mitarbeit verlangen..ohne dass man sie ständig daran erinnern muss?

naja..gedanken über gedanken..

so und jetzt such ich mal nach einer Regenjacke...



Kommentare:

  1. hi süße..also ich mag die stoffkombi total gerne..habe den kroko ja auch hier...aber meine junge dame weigert sich ja bei zu jungsmäßigen farben ;-)
    ich werde carla morgen sicher kaufen...ich finds voll süß !

    bei uns kein regen...aber auch nicht schön..eher grau...ich würde auch keine katze erlauben :-( zumindest bei meinen kids..ich wäre die jenige die alles machen müsste...der hund ist eh durch...J. hat angst vor hunden

    AntwortenLöschen
  2. So ein süßes Shirt, da wird sich jemand bestimmt sehr drüber freuen (gefreut haben?).
    Die Geschichte mit den Haustieren kommt mir bekannt vor - ich könnte auch aus Innererschweinehundgründen niemals einen haben (na gut, bei mir kommen noch ein paar Gründe mehr dazu *g*). Wir haben uns dafür entschieden, dass uns die Kinder Arbeit genug sind und wir drum gar keine Haustiere wollen - denn ich glaube nicht so recht dran, dass meine Kinder sich dann wirklich ums Katzenklo sauber machen z.B. kümmern würden... :-/ Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja diszipliniertere Kinder (und Mütter!!) da draußen ;-)

    LG!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Emma
    wegen der Katzenfrage: Der grösste Teil der Arbeit wird an dir hängen, da darfst du dir nichts vormachen. Für die Kinder ein super Lernfeld zum Thema Verantwortung übernehmen, aber eben ein "Lern"-Feld. Ohne Erinnerung von Seiten der Erwachsenen wird es vermutlich nicht gehen, zu Beginn ist der Jubel und der Aktionismus der Kinder gross, aber der kann auch schnell wieder abklingen. Mitarbeit darf aber sicherlich verlangt werden bei einem bald 8 jährigen, ab und zu wird es vielleicht einen Erinnerungs-Wink benötigen.

    Aber dennoch: Kinder und Tiere gehören aus meiner Sicht zusammen: viel Spass also mit den Katzen ;-)

    beste Grüsse Andrea

    PS: übrigens, hübscher Blog ;-)

    AntwortenLöschen
  4. wir haben Katzen, glücklicherweise Freigänger, die wenig Arbeit machen -- aber wie schon andere geschrieben haben, ohne Ermahnung bleibt die Arbeit an Dir hängen ---- aaaaber, Katzen sind toll :)

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Emma,
    also wir haben `nen neun Jahre alten Kater, hatten ihn also schon vor den Kindern, weil mein Mann gerne `ne Katze wollte und dann hatte die Katze von `ner Kollegin Junge und so kam das dann. Ich finde Katzen absolut unproblematisch. Die brauchen ihr Futter, ihre Streicheleinheiten und ein "Klo", wobei wir das abgeschafft haben, da wir direkt am Wald wohnen und der Kater da einfach raus muss. Da bleibt auch an dir nicht viel Arbeit hängen. Das einzig manchmal nervige sind die Katzenhaare während dem Fellwechsel,aber so schlimm ist das auch nicht. Ich würde mich immer wieder für `ne Katzte entscheiden:-)
    LG,
    Marion

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Emma,
    das Shirt ist wunderschön!
    Die Haustierfrage kenne ich und ich würde mich ja gerne dazu hinreissen lassen aber zum Glück habe ich einen vernünftigen Mann :-) Der kennt die Kinder (und mich ;-)
    Aber abgesehen davon würde mir der Regen nichts machen und das obwohl ich DAS Sommerkind schlechthin bin, nur bei der Kälte da würde ich wohl kneifen. Unsere schildkröten-entschuldigung die Schildkröten der Kinder so wies hier immer betont wird versorgen mein Mann und ich.....
    Liebe Grüsse
    Meret

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, das Shirt ist super!
    Wir mussten uns grade von unserer Katze trennen nach 14 Jahren. Aber meine Kinder 2 & 5 Jahre haben in soweit geholfen, dass sie für Wasser gesorgt haben und sie gefüttert haben, das hatten die beiden gut drauf. ALlerdings wird die Arbeit mit Katzenklo bei dir hängen bleiben. Ansonsten finde ich, dass Tiere und Kinder ne gute Kombi ist ;-).
    LG Judith(eine stille Leserin)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Emma,

    MIR gefällt dein Stoffmix ja total gut. Der Schnitt ist auch süß! Mit Krokodilen brauche ich meiner Tochter leider nicht kommen. Es sei denn, es frisst gerade eine Prinzessin oder so... lach..

    Ob du regelmäßige Mitarbeit bei der Tierpflege verlangen kannst? Klar! Ohne Erinnerung? Vergiss es! Wie du schon selbst geschrieben hast: Am Anfang ist die Begeisterung groß und die Kids werden sich sogar darum streiten, wer was machen darf. Aber das hält gut 2 Wochen an, dann ist die Begeisterung vorbei. So war und ist das bei uns dem dem Hund und auch mit den vier Meerschweinchen... Ohne Ansage oder Bitte geht bei uns gar nix. Ok, Sohnemann macht den Käfig an "seinem" Termin freiwillig sauber, aber der ist auch schon 14 J. alt und sowieso sehr pflegeleicht. Es hat lange gebraucht, bis das mal funktionierte. Meine Pubertistin braucht FÜR ALLES eine Erinnerung (oder zwei oder drei).

    Ein Haustier, auch eine Katze, finde ich für Kinder ganz toll. Aber es sollte dir von vorne herein klar sein, dass DU die Verantwortung trägst. Was spricht dagegen, die Kinder an ihre Pflichten zu erinnern? Ich freue mich auf künftige Katzenbilder in deinem BLog ;-)

    Ganz viele liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Emma!
    Ohne Aufforderung? NEIN! Aber mit klappts da schon ganz gut. Halt füttern und Wasser geben. Katzenklo lässt man Kinder ja eh nicht machen. Mittlerweile füttert meine 12jährige die Katze täglich von allein. Was teils an ihrem Ehrgeiz liegt, die bessere Katzenhüterin zu sein als der große Bruder, zum anderen, dass Katzen dazu neigen, lauthals ihr Futter einzufordern.
    Ich hab mich auch nie im Regen mit Hund laufen sehen. Mach es jetzt täglich. Und ich werde mich immer wieder für einen Hund entscheiden!!! Das schlimmste ist das Überwinden. Dann ist es okay. Egal bei welchem Ekelwetter. Und jetzt kann ich entspannen, war heut schon 2 Std.! Aber vom Arbeitsaufwand sind Katzen schon pflegeleichter, da sie ja "allein" aufs Klo können. Und sonst: Tür auf, Katze raus, Türe zu. Aaaaaber, ich bin jeden Tag an der frischen Luft, jaja ;)
    Machs gut, lieben Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Toll ist es geworden!!!!!*g*
    Kuss
    sonia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Emma,

    als wir unseren ersten Wohnungskater bekommen haben, waren die Kids 9, 7 und 7 Jahre alt. Anfangs hat die Große ab und zu mal das Katzenklo sauber gemacht, doch inzwischen bin ich diejenige..... Seit zwei Jahren haben wir noch einen zweiten Schmusetiger.

    Katzen machen im Vergleich zu anderen Haustieren nicht gar so viel Arbeit - reine Wohnungskatzen wie unsere vielleicht ein bisschen mehr - doch wir alle lieben unsere Tiger heiß und innig und möchten sie nicht mehr missen. Die Kinder spielen gerne mit ihnen, bauen Höhlen und Spielzeug für sie, knuddeln mit ihnen, doch die "richtige Arbeit" bleibt an mir hängen. Dafür hängen die Beiden aber auch unheimlich an mir (was ich auch genieße).

    Traut euch und schafft euch eine Katze an - ihr werdet alle begeistert sein.

    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  12. Also hase und co finde ich keine Kindertiere, sie mögen es nicht wirklich wenn man sie trägt oder anfasst und werden gerne zu beißern und das Putzen bleibt doch eher an den Eltern hängen. Hunde sind noch zu viel verantwortung aber eine Katze finde ich da nicht schlecht, klar zum katzenklo putzen muss man evtl helfen aber ansonsten ist das Tier doch recht selbständig , man kann es streichen und füttern und wenn sie nicht mehr wollen, lernen das die kinder ganz schnell.
    Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Du machst jetzt aber Witze??? Katze???? Hör ich da meine Emma, die vor zwei Jahren noch dreistfrech behauptet hat sie sei auch gegen Goldfische allergisch ;o)))...das willst Du Dir echt nicht antun oder? Die "Ich-Kümmer-mich-ganz-alleine-um-Alles-Nummer" kannst Du hier live mit Hannahs Wellies erleben...jeden Tag Theater, sach ich nur!
    Und Du weisst, Katze im Haus und ich kann nie wieder kommen...also wenn dann doch lieber Hund *liebguck*? Ich komm auch und geh auch freiwillig bei Usselwetter spazieren???

    Aber im Ernst...egal welches Tier, sie werden nach nicht mal zwei Wochen NICHTS mehr machen, ausser kuscheln vielleicht, und da ist die Katze auch nicht wirklich der beste Partner! Und auf die Gefahr hin bei Deinen Dreien jetzt der Spielverderber zu sein: mit zwei Allergikern im Haus geht das schon zweimal nicht!

    Drücker Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tja...süße..das dumme ist, dass wir leider nicht auf katze allergisch sind...aber das Argument, dass Du uns nie nie mehr besuchen kannst.das geht ja gar nicht...hund war ja no.1 ..aber ich hab definitiv keine Lust bei Regen und Schnee und minus 14 grad ne halbe stunde vors Haus...ich dachte da an eine Katze die viiiiiiiiiiiel draußen ist...hm...also da muss ich jetzt echt in mich gehen...

      Löschen
  14. wow das gefällt mir sehr sehr gut liebste Emma!!! Zur Haustierfrage kann ich leider nix beitragen, ich hab eine Tierhaarallergie, also ist das bei uns kein Thema... :)
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  15. ...Schnitt und stoffe sehen zusammen umwerfend aus;)

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  16. Huhu Emma,

    hach mensch, so lange bin ich schon nicht mehr zum kommentieren gekommen *schäm*
    aber beim katzenthema muss ich einfach mitreden *lach*

    wir haben jetzt seit etwa 3wochen wieder einen kater... UND ES IST TOLL!!!
    ok, die arbeit bleibt an dir hängen. katzenklo mache jeden tag ich, futter und wasser erledigen die großen (8 und 9 j.). wir haben feste fütter/wasserzeiten eingeführt (immer morgens, nach dem eigenen frühstück). sobald sich das einmal etabliert hat, vergessen sie das so schnell nicht mehr.

    Vor allem für den mini (3j) ist der kater toll. endlich muss er rücksicht nehmen üben - und er macht das richtig prima!! spricht ruhig und leise, wenn jimmy in der nähe ist, jagt ihm nicht nach ("dann erschreckt sich jimmy, ne, mama?"), setzt sich hin und häklt ihm die hand hin, damit er kommt und füttert natürlich die leckerchen ;)))

    für uns ist der kater definitiv ein gewinn und wir haben auch 2 allergikerkinder (gsd nicht katzenhaare ;))

    Ganz liebe Grüße, ich bin gespannt, wie ihr euch entscheidet...#
    ela

    AntwortenLöschen
  17. Ui ist das süß!
    Wir haben keine Haustiere mehr seit wir Kinder haben. In uns herum gibt es aber so viele Hasen etc um die wir uns immer mal kümmern müssen und das ist für uns perfekt.
    Zeitweise ist das immer intersssant

    Leider war Freitag zwischen einem ausgiebigen Miitagessen und dem Abendessen nicht viel Zeit
    Ich war bei schönsten Wetter kurz bummeln dann kurz ins Hotel und dann ging es schon zum Abendessen
    Hoffe aber sehr es klappt ein anderes Mal!
    Lg Martina

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Emma,
    ich bin ab morgen eine Meerschweinchen-Mama... Mein Bub kam zu uns: Mamaaaa, weißt Du was ich mir wüüüünschee???? - Nö.- Ein Meeeeerschweinchen!! OK, nachdem im Hort auch Meerschweinderln sind und die Erzieherinnen bereits gesagt haben, dass er sich sehr gut darum kümmert, werd ich ab morgen eine Meerli-Mama. Ich muss aber dazu sagen, dass ich Jahrelang Meerschweinchen und Hasen bzw. alles mögliche gehabt habe und es für mich kein Problem darstellt, die Tierleins zu versorgen. Ich geh von Haus aus so dran, dass ich ihm seinen Übermut damit etwas nehme. Ohne mich geht nix. Erst mal Eingewöhnungsphase und dann ist Vorsicht angesagt. Sind ja keine Spielzeuge sondern niedliche Viechlis! Mein Bub is 6, d.h. ich werd ihn schon in die Pflicht nehmen mit Füttern usw. aber wie gesagt, ich bin die Meerli-Mama.

    Ganz liebe Grüße

    Conny

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare