Montag, 26. September 2011

traurig bin ich...


das allerliebste tollste Patenkind hatte einen Expresswunsch...
jetzt in der 5. da braucht man ein Hausaufgabenheft und dann noch nen Schlüsselanhänger....
ohjeh ohjeh...ich hatte gar kein Material...somit eine ruckizucki Notlösung...

Hausaufgabenheft abgemessen 
und mit ein bisschen was über an der Seite und NZ zwei schöne Stöffchen...wenden, pimpen und fertig...
sollte ein Prototyp werden ... aber ist jetzt schon weg und wird wohl nicht mehr hergegeben...

Schlüsselband...tja..was machen wenn man kein "Material" hat...
Schrägband, Webband und Karabiner...
leider hatte ich weder Quetschdinger noch Sonstiges...also werde ich noch ein nachreichen...

tja..und ich würde noch sooo gerne soviel für sie machen...nur leider hab ich diese Tage erfahren, dass sie bald wegzieht..zurück in die alte Heimat...ich bin so traurig...
und wütend zugleich...darauf, dass man als alleinerziehend mit 2 Kindern sich München einfach nicht leisten kann...dass Unterhaltsansprüche nicht bezahlt werden...irgendwann wird auch diese süße kleine Mädchen sich fragen, warum ... und ich hoffe sie wird dann sehr stolz auf Ihre Mama sein, die gekämpft hat...die alles versucht hat um sie in ihrer alten Umgebung zu lassen...und die diesen schweren Weg jetzt nur geht, dass es Ihnen allen besser geht...
ich könnte weinen..ich verliere nicht nur mein Patenkind...nein auch eine liebste Freundin...logisch sind sie nicht aus der Welt...aber 300 km fährt man nicht schnell an einem Nachmittag..so bleiben nur die Ferien...

nicht mal so wie heute noch alle zusammen am Spielplatz die letzten Sonnenstrahlen genießen..ganz spontan...Freud und Leid teilen..auch wenn nur zwischen Tür und Angel...
einfach jederzeit vorbeizugehen ...
zu sehen wie sie sich entwickelt...wie sie fühlt und denkt..
wie wird das sein, wenn man sich nicht mehr so oft sieht...???
ich bin wütend...vorallem auf einen Kerl, der seine Bedürfnisse vor die seiner Kinder stellt...

somit wird es in nächster Zeit hier einiges für mein Patenkind geben...denn irgendwie möchte ich ihr ganz viel noch von mir mitgeben..auch so zum Anfassen...
also starte ich mal die Produktion....Tunikas..Sweaters...Leggins...(...und ein gescheites Schlüsselband)

in diesem Sinne,,,stay tuned :-)

liebe Grüße
emma


Kommentare:

  1. ...oh Emma,
    das gleicht ja einer Seelischen Katastrophe...wie schlimm...wütend und traurig macht einen das :(

    Herzlich Umarele Marion

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Emma,
    dein Verlust - und 300 km dazwischen ist Verlust - tut mir sehr leid. Ich hoffe, dass ihr diese Distanz trotzdem möglichst oft überbrücken könnt.
    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
  3. Tja, wenn man das Ende immer vorher wüßte.....
    Wenn spätestens zum 12. Geburtstag der Unterhaltsvorschuß vom Amt wegfällt, dann wird das Budget doch sehr knapp....
    Und von diesen Kerlen gibt es eine Menge - mehr als man wahrscheinlich denkt.....
    Hier ist aber eindeutig der Gesetzgeber gefragt, der die Kinderinteressen - auch auf Unterhalt - per Gesetz schützt und ggf. einen säumigen, oder einfach arbeitsunwilligen Vater auch mal in Beugehaft nimmt. Dann würde sich bestimmt mal was ändern!!
    Deinem Patenkind und seiner Familie wünsche ich alles gute für die Zukunft und Dir, das sich die enge Bindung noch lange hält!
    LG, Marion

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann das gut verstehen wie wütend du bist! Aber wer weiß was die Zukunft bringt und ich finde es schön wenn du ihr Dinge mitgeben willst die sie an dich erinnern.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Emma,
    leider versteh ich deinen Wut und deine Trauer nur zu gut.
    Nur ich glaub ganz fest daran, dass Freundschaft keine Grenzen kennt - und sich auch gegen jede Distanz durchsetzen kann.
    (Mega doof ist es trotzdem, ich weiß :( )

    ganz lieben Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  6. Eine wunderbare Patentante hat die kleine Dame.
    Ich wünsche dein beiden das beste und auch die 300km werden euch nicht abhalten euch ganz oft zu sehen, da bin ich sicher.
    Auch meine Familie und die Familie meines Freundes wohnen so weit weg und wir schaffen es trotzdem regelmäßig bei Ihnen zu sein.
    Ich schafft das auch :)

    Alles Liebe,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. ...ach emma - das tut mir aus tiefstem herzen leid : (( ich kann es dir so nachfühlen-ziehe ich doch grad mit meiner schwester zusammen bzw *übereinander*......das muss wirklich so schwer sein für dich....ich wünsch dir,dass du nicht all allzu traurig bleibst...der schmerz nicht zu gross wird...du irgendwann eher ein geniales fernziel dazugewinnst...vielleicht ja wirklich eine bereicherung für euer aller leben???

    letztenendes...
    das wünsch und hoffe ich für dich/euch..


    aaaalles alles liebe...

    die crisl

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ,

    bin grad sehr gerührt - bin selbst Patentante und mein Patenkind wohnt jetzt 470 km von uns entfernt zieht aber im November wieder in die alte Heimat und somit in unsere Nähe - quasi der umgekehrte Fall...

    Liebe Grüße
    Steffi

    Und schau doch mal bei mir vorbei ... http://mein-dudels.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Mensch, das ist echt tragisch! Wir können uns (trotz gutem Verdienst) auch nur eine Wohnung außerhalb der Stadt und ohne S-Bahnanschluß leisten. Für Familien wird unglaublich wenig getan. Sogar der Kindergarten ist richtig teuer. Und als alleinerziehende Mama ist das super schwer! Aber Deine Freundin wird jetzt immerhin ein paar (finanzielle) Sorgen weniger haben. Ihr tragt doch Eure Freundschaft im Herzen. Vielleicht ist das ja ein kleiner Trost!

    GlG, Heike

    AntwortenLöschen
  10. Och meno...das klingt aber sehr traurig alles....ich wünsche von ♥-en alles Liebe für
    ALLE♥
    Liebste Grüße
    die Biggi

    AntwortenLöschen
  11. oh je, mir fehlen die Worte..aber ich finde deine Idee total klasse, so kann sie immer "ein Teil von dir" bei sich tragen und sie ist sicherlich sehr sehr froh eine so tolle Patentante zu haben ;-)

    GLG, Kim

    AntwortenLöschen
  12. Ach herrje, das ist wirklich traurig :( ich fühle mit Dir! Aber wie Du richtig sagst, sie sind nicht ganz aus der Welt. Und mit Deinen handmade Sachen versüßt Du ihr ganz sicher die Trennung und zauberst ihr ein Lächeln ins Gesicht! Fühl Dich umarmt!!!!
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  13. das ist wirklich ein Grund zum traurig sein. Meine Patenkinder leben zwar in der Nähe, abervsehen tue ich sie leider sehr selten, weil deren Mütter im Dauerstress sind, ohne jeden Grund, also siehst Du Dein Patenkind auch bei der Entfernung öfter als ich. Die Idee ihr noch viele Sachen mitzugeben finde ich sehr schön und kleine Päckchen kannst Du ja auch ab und zu schicken. Ich denke die wenige Zeit werdet ihr in Zukunft noch intensiver nutzen.
    Ich drück Dich!
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  14. das hört sich wirklich sehr traurig an, aber in einer größeren - großen stadt als alleinerziehende wohnen zu wollen ist wirklich ein überlebenskampf. und das macht wirklich ohnmächtig und wütend. ich weiß wie es ist und könnte mir die "stadt" nicht leisten.

    alles liebe,
    nika

    AntwortenLöschen
  15. Ach Mensch, nun also doch...drück S. ganz doll!

    Und Dich drück ich in Gedanken!
    Simone

    AntwortenLöschen
  16. Menno ... echt dooooof!!! Vor allem für die Kinder. Wobei die das oft dann am schnellsten verwinden. Aber erstmal ist´s wirklich für alle nur doof. Schicke ihr doch jeden Monat ein von dir genähtes Teil, so als eine Art "Abo", dann verliert man sich nicht so schnell aus den Augen und hat immer einen Termin zusammen.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  17. *grrrrrrr* das weisst du ja...wie ich denk...und fühle...geschichten wie diese...zum sturmlaufen ist das...aber gottseidank...haben sie ein herz an der seite...das einfach unbezahlbar ist...
    DANKE EMMA!
    vermiss euch so
    vonHERZen
    silke und der rest ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Puh, dass ist echt traurig, ich kann dich gut verstehen. Und du hast recht, 300 km fährt man eben nicht mal so. Da hat man einfach nicht mehr soviel Zeit miteinander und verpasst viel ... zum Heulen. Aber ihr verliert euch auf keinen Fall, das wirst du nicht zulassen. Schlimm, dass deine Freundin zu diesem Schritt gezwungen wird.
    Ganz liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  19. :-(

    Very sad!

    Nothing more to add.

    Caterina

    AntwortenLöschen
  20. erstmal einen dicken Drücker an dich - soooo eine Patentante würden sich meine Kids von Herzen wünschen - hier hab ich sie alle in der Nähe und keiner kümmert sich mal oder fragt nach - aber später kann sich dein Patenkind auch mal in den Zug setzen und das WE oder Ferien bei dir verbringen und ihr verbringt bestimmt gewisse Zeiten sehr intensiv... und dank meiner Fernbeziehung von 580 km weiss ich, dass alles zu schaffen ist, wenn man will ;-) LG Gaby

    AntwortenLöschen
  21. Hallo!

    Ich habe einen Award erhalten und würde ihn gern weitergeben...

    http://sweetunity.blogspot.com/2011/09/mein-erster-award-freu.html

    Ganz liebe Grüsse und weiter so!
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Oh je! Ist es wohl doch schon soweit!?!=(
    Tut mir sehr leid, für alle Beteiligten!
    LG
    sonia

    AntwortenLöschen
  23. Ein Emma- posting mit Herz.... Habe ich auch immer wieder erlebt und es tut so weh und macht soooo wütend... Aber wieder kommt mir der blöde Spruch in den Sinn... Das Leben ist nicht fair... Aber zum Glück gibt es hie und da Menschen, die mitfühlen, einfühlsam sind und helfen....
    Drück dich
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Ach mensch, das ist wirklich sehr traurig und schade. Ich hoffe, die alte Heimat ist nicht all zu weit weg, so dass Ihr Euch noch regelmäßig sehen könnt!
    LG
    nadja

    AntwortenLöschen
  25. Was für schöne Geschenke; ganz tolle Erinnerungen.
    Aus den Augen, aber nicht aus der Welt; auch wenn es sicherlich so hätte bleiben könenn, wenn...
    Ja, wenn sich die Männer nicht Ihrer Verantwortung entziehen könnten; Schade rum.
    Ich drück dich, und hoffe dir geht es trotzdem einigermassen gut, die Lungenentz. habt ihr ja hoffentlich gut überstanden.
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  26. schöne dinge für dein patenkind, das es gerade sicher sehr gut gebrauchen kann.
    kopf hoch und viel kraft
    grüße
    eurydike

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare